Home » Allgemein » Grausame Tierquälerei

Grausame Tierquälerei

Gestern habe ich gelesen, dass wieder grausame Tierquäler zugeschlagen haben. Man hat einen Hund gefunden der lebendig begraben wurde. Er wurde mit 14 Schüssen und zusammen gebunden Beinen in ein Erdloch gesteckt und ist dann eingebuddelt worden. Wie durch ein Wunder hat man den Hund entdeckt. Was kaum zu glauben ist, dass er sogar noch lebt. An dieser Stelle hoffe ich für ihn, dass er sich erholt und das schreckliche Erlebnis vergisst.

Ich könnte heulen wenn ich so etwas lese bzw. mir Bilder ansehe. Ich kann es nicht verstehen wieso Menschen in der Lage sind so eine abscheuliche Tat zu begehen. Wenn man keine Tiere mag ist es eine Sache aber es gibt einem dann kein Recht sie zu quälen und zu misshandelt. Man liest immer wieder Berichte wo Leute ihre Tiere von einer Autobahnbrücke schmeißen, sie in eine Mülltonne werfen oder sie einfach misshandeln indem sie ihrem Tier die Ohren abschneiden etc. 

Da ich mich sehr viel mit dem Thema „Tiere“ vor allem mit dem Thema „Hund“ beschäftige lese ich immer wieder Berichte von Tierschützern die Hunde befreit haben, die z.B. seit ihrer Geburt in einer dunklen Garage leben wo sie dann auch ihre Geschäfte verrichten und die noch nie die das Tageslicht gesehen haben. Und das ist noch ein „harmloser“- Fall. Wie kann ein Mensch in der Lage sein, so etwas zu tun? Haben diese Menschen kein gewissen? Sehen wir uns doch z.B. mal diese teuren Pelzmäntel an, die einige Leuten meinen tragen zu müssen. Den Tieren wird teilweise sprichwörtlich das Fell über die Ohren gezogen und ja sie leben meist noch. Und wir Menschen geben einen Haufen Geld für so einen Mantel aus. Und für was? Dafür das viele Tiere auf so grausame Weise sterben mussten. In China z.B. habe ich gelesen, werden eine bestimmte Art Bären in engen Käfigen gehalten die nur auf dem Bauch liegen können. Ihnen wird der Bauch aufgeschnitten und es wird ihnen immer und immer wieder Gallenflüssigkeit abgezapft, weil die Menschen das für irgendetwas benötigen. Die Bären liegen dort mit ihren offenen Bäuchen, wohlbemerkt sie leben und sind bei vollem Bewusstsein. 

Ein Tier hat genau die gleichen Gefühle und dasselbe Schmerzempfinden wie wir Menschen und nur weil sie sich nicht wehren können, gibt es uns kein Recht sie so zu behandeln. Man sollte das Selbe mit den Menschen machen die solche Taten begehen und dann schauen wir mal wie sie das finden.

 Ich würde z.B. gern einen Hund von einer Tierschutzorganisation eine Chance geben, wenn es mir zeitlich möglich wäre und das sollten auch viele viele andere tun. Denn ich kann mir nichts schöneres Vorstellen, als einem Tier, welches bis jetzt kein schönes Leben hatte, ein schönes zu Hause zu geben und ihm zu zeigen das Menschen auch anders sein können als nur grausam.

Teilen

Ähnliche Artikel:

  1. Tierquälerei für das Wohlbefinden in den Wechseljahren- ein Skandal
  2. Indien: Mehr als 50 Tote bei Zugunglück
  3. Jugendamt muss immer öfter eingreifen
  4. Terror auf Mallorca – H.P. Baxxter von Scooter hat Glück gehabt
  5. Kurzfilm: Last Day Dream

1 Kommentar

  1. D.Mikerevic sagt:

    Des stimmt ich beschäftige mich auch zurzeit mit hunden was alles mit den armen passiert ich will sowas nicht ich möchte das alle tier auf dieser welt glücklich sind keine tierquelerei mehr !! das sie anfangen uns wieder zu lieben, ich hab vor kurzem gelessen ukraine baby hund wurde gefesselt geschlagen und vergraben 2 wochen alt!! ich find das einfach zu traurig :´(

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de