Home » Allgemein, Lustiges » Ungewollt witzige Situationen beim Einkaufen

Ungewollt witzige Situationen beim Einkaufen

Beim Einkaufen erlebt man ja immer wieder die kuriosesten  Situationen oder Gespräche, sei es zwischen zwei Kunden oder zwischen Kunde und Verkäufer. Insbesondere beim Bäcker scheint es häufig zu skurrilen Szenen zukommen. Da ich nun auch ein Mensch bin, der völlig ungeniert Augen und Ohren aufklappt, kann ich Euch über einige witzige Szenen der vergangenen Wochen berichten.

Kundin zur Bäckereiverkäuferin: „Haben Sie Mohnbrötchen?“

„Ja.“

„Wie viele?“ (Verkäuferin zählt.) Dann: „17.“

Kundin: „Ok, dann hätte ich gerne eins.“

 

Freitagabend, 18.15 Uhr. Ich habe gerade Feierabend, gehe zum Bäcker und erbitte die letzten sieben Brötchen. Ein Mann hinter mir regt sich fürchterlich auf, wie ich denn dazu käme, alle aufzukaufen. Mal davon abgesehen, dass er mit 100%-iger Sicherheit nicht mehr berufstätig ist und somit quasi schon 12 Stunden Zeit gehabt hatte, sich seine Backwaren zu besorgen, finde ich sein Verhalten sehr seltsam. Trotzdem bleibe ich höflich und meine tröstend, dass ich eigentlich auch gerne mehr Brötchen gekauft hätte. Daraufhin schnauzt er mich an: „Was Sie wollten, ist mir egal! Dann hätten Sie eher kommen müssen! Aber was soll ich denn jetzt essen?!?“

 

Selber Bäckerstand, an einem warmen Nachmittag. Überall Wespen. Eine Frau möchte eine Puddingschnecke. Die Verkäuferin schiebt und kratzt die Insekten zur Seite, nur eine einzige Wespe ist besonders hartnäckig und will partout den Puddingklecks nicht verlassen.

Verkäuferin: „Darf ich die Wespe mit einpacken?“

Kundin (an einen Scherz glaubend): „Ja.“

Verkäuferin schiebt das Gebäck mitsamt dem Insekt in eine Verpackungstüte.

Kundin: “Sie haben doch jetzt nicht wirklich die Wespe mit eingepackt?!?“

Verkäuferin: „Doch. Das wollten Sie doch!!!“

Kundin schnaubt empört und geht kopfschüttelnd ohne Backwaren weg. Verkäuferin ist auch empört und meint zum nachfolgenden Kunden: „Manche Leute wissen einfach nicht, was sie wollen!“

 

Kundin zur Verkäuferin: „Oh, Sie haben noch einen Streuselkuchen. Den hätte ich gerne.“

Nachfolgende Kundin: „Menno, den wollte ich auch!“

1.Kundin: „Na und?“

2. Kundin: „Können Sie nicht einen Butterkuchen nehmen?“

Das ist kein Spaß; diese in meinen Augen recht überflüssige Diskussion zog sich mehrere Minuten hin, wobei der Tonfall der beiden Kontrahentinnen immer lauter wurde und schließlich fast schon al Kreischen zu bezeichnen war. Im Übrigen endete der Disput damit, dass Kundin Nummer 1 ihren Streuselkuchen kaufte und Nummer 2 beleidigt ganz ohne Backwaren weg ging.

Der Hammer schlechthin aber war eine Situation, die ich niemals als wahr beurteilt hätte, wenn ich sie nicht live miterlebt hätte.

Kundin: „Oh, Sie haben noch einen Kirsch-Quark-Kuchen. Den nehme ich.“

„Verkäuferin: „Gerne.“

Kundin: „Aber könnten Sie mir bitte die Kirschen herunternehmen? Die mag ich nicht.“

Warum nimmt sie dann nicht gleich einen Quarkkuchen??? Ohne Worte.

Teilen

Ähnliche Artikel:

  1. Freud´ und Leid beim Einkaufen vor Feiertagen
  2. Kostenloses Gehirnjogging beim Einkaufen
  3. Orgasmus: Mädchen und Jungen filmen sich beim Höhepunkt
  4. Preiswerte Kosmetik bei ebay war Fälschung
  5. Witzige Reporterfragen

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de