Home » Allgemein » 130 Katzen in einer Wohnung

130 Katzen in einer Wohnung

Neulich bin ich zufällig auf ein You Tube Video gestoßen, und ich muss sagen, ich war entsetzt!

Eine Russin lebt mit über 100 Katzen zusammen in einer kleinen Wohnung, wobei die Tiere eingepfercht sind wie Sardinen in einer Büchse. Angeblich haben sie es sehr gut bei ihr und sie kennt sie alle beim Namen, aber das wage ich sehr zu bezweifeln. Katzen sind nun mal keine Rudeltiere und es ist völlig undenkbar, dass auf so engem Raum irgendeine Privatsphäre für sie besteht. Ich vermute sogar, dass diese Tiere nicht einmal einen Platz zum Schlafen finden, geschweige dann zum Spielen oder Toben.

Fairerweise muss ich sagen, dass die Katzen nicht schlecht aussehen oder unterernährt wirken (soweit ich das bei diesem Gewusel sehen konnte). Nur wie kann denn eine artgerechte Versorgung bzw. Fütterung bei so einem großen Rudel überhaupt  gewährleistet sein? Die Frau schmeißt mehrere Handvoll Trockenfutter in die Menge, und sofort stürzen sich viele Katzen darauf. Einige aber trauen sich das gar nicht (das heißt, sie werden vermutlich verhungern!!!), und selbst für die, die einige Bröckchen erwischt heben, ist es sicherlich nicht ausreichend gewesen. Gehen wir mal davon aus, dass eine ausgewachsene Katze 100g Trockenfutter am Tag braucht. Bei 100 Katzen wären das schon 10kg pro Tag, was enorme Kosten verursachen würde.

Ebenso ist es mit der Katzenstreu. Ich habe nur drei Katzen, und dich weiß, was für Mengen Streu ich für sie benötige. Wenn ich das mal 30 oder 40 nehme, kommt eine Summe heraus, die ich niemals im Leben bezahlen könnte. Wie soll also eine russische Frau, die einen eher ärmlichen Eindruck vermittelt, diese Kosten tragen können?

Ein weiteres Problem sehe ich in der tierärztlichen Versorgung: neben der Kastration fallen regelmäßige Wurmkuren, Impfungen und Kontrolluntersuchungen an. Gerade bei solchen Massentierhaltungen treten häufig auch Epidemien, Pilzbefall oder Infektionskrankheiten auf. Einfach undenkbar für mein Tierschützerherz, wie diese Tiere leiden müssen!

Ich hoffe nur, dass es sich bei dem Video um ein fake handelt. Bestimmt hätten Tierschützer ansonsten schon längst eingegriffen und die Tiere gerettet, oder was meint ihr?

 

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de