Home » Allgemein » 2012 Der Film – Nasa verzweifelt kurz nach dem Kinostart

2012 Der Film – Nasa verzweifelt kurz nach dem Kinostart

Die Nasa ist kurz nach dem Kinostart von 2012 am verzweifeln. Gerade ist der Film von Roland Emmerich angelaufen, geraten die ersten Menschen bereits in Panik.  2012 handelt, wie sollte es auch anders sein, vom Weltuntergang. Aber auf eine ganz besondere Art, denn der Film baut auf der Idee auf, dass nach dem Maya-Kalender die Welt im Jahr 2012 untergehen wird. Diese „Geschichte“ ist gar nicht so weit her geholt, denn immerhin haben die Maya was ihre Prognosen angeht einen ziemlich guten Ruf. Denn sie haben bereits ihren eigenen Untergang im 9. Jh. v. Chr. vorausgesagt. Dieser ist auch tatsächlich eingetroffen.

Die Maya glaubten, dass die Welt sich am 22. Dezember 2012 dem Ende nährt. Als Grund wird genannt, dass die Sonne bei der Wintersonnenwende in einer Ebene mit dem „Sternentor“ im Zentrum unserer Galaxis stehen wird. Dies geschieht nur alle 25800 Jahre und wäre somit das erste mal seit der Geschichtsschreibung. Die Maya prophezeiten, dass dieses Ereignis eine Reihe von gigantischen Naturkatastrophen auslöst. Diese Naturkatastrophen würden dann die Erde auslöschen.

Eine ähnliche Handlung spielt sich in dem Film 2010 ab. Mit viel Mühe und Aufwand wurde der Film so gestaltet, dass alle Ereignisse ziemlich echt wirken. Aber was hat die Nasa damit zu tun?

Nachdem die Menschen den Film 2012 gesehen hatten, waren viele Leute besorgt, ob das was sie gerade im Film gesehen haben wirklich möglich ist. Daher riefen sie in ihrer Verzweifelung bei der Nasa an um sich Informationen zu den eben gesehenen Bildern zu beschaffen. Die Nasa meldet, dass teilweise nahezu alle Telefonleitungen belegt gewesen sind, weil sich die Anrufe immer mehr häuften. Ein Ende ist noch nicht in SIcht, denn der Film ist ja nun gerade erst angelaufen.

Man sieht wie realistisch ein Film werden kann. Wenn die richtigen Macher am Werk sind und die Geschichte stimmt, dann versetzt man sich sehr schnell direkt in den Film und wird nach diesem darüber nachdenken, ob soetwas nicht wiklich passieren kann. Für die Nasa ist das sicherlich sehr ärgerlich, daran darf man wohl keine Zweifel haben.

Neugierig? Hier ist der Trailer von 2012:

Mal sehen ob die alten Maya Recht haben…

4 Kommentare

  1. Digi sagt:

    Das gute an dem ganzen ist das mann wenn 2012 die Welt nicht unter geht vill von sich aus gescheiter wird und an keine Religionen mehr glaubt !
    Das sind doch alles nur Geschichten die den menschen eingepregt werden denke ich. Keiner kann was beweisen, die welt könnte geanu so auch nur ein kleines Grafik Programm sein.
    Keiner wird dir sagen können was sich hinter dem All verbirgt !
    Also warten wirs ab, geht 2012 die Welt nicht unter könnte man eigendlich auf diese Religion geschichten verzichten 🙂

  2. =) sagt:

    Ich Fiinde Diilek hat Recht 100 pro

  3. Dilek sagt:

    Wenn ich ehrlich bin, bin ich auch auf die Idee gekommen. Warum werden immer mehr solche Filme gedreht in letzter Zeit, dachte ich. Aber auch wenn es so sein sollte, wer hat die Macht, das zu ändern? Warum in aller Welt rufen die Leute die Nasa an? Ich wette, das sind nur Leute, die neugierig sind und es spannend finden, mit der Nasa zu telefonieren! 🙂 Meine Meinung ist: „Hauptsache, der Erde passiert nichts, auch wenn ohne die Menschen, soll sie weiterhin existieren, wir waren ja sowieso nicht immer nützlich?!“ Aber in ca. 7,59 Milliarden Jahren wird nichts mehr die Erde retten können, denn sie wird dem finalen Feuertod nicht entkommen. Das tut mir schon jetzt weh. Ich liebe die Erde, aber auch die Sonne und bin nur dankbar, dass ich auch darin eine sehr kleine Rolle spielen darf. Für mein Gehirn ist die Vorstellung nicht möglich, ohne Leben, es wird immer etwas da sein, das lebt. Wenn ich die Augen schliesse, das Weltall mir vorstelle, ohne Leben, hält das mein Gehirn nicht lange aus, dann muss ich sofort damit aufhören. Wir Menschen sind nicht die einzigen, ich glaube daran. Macht euch nicht unnötigen Angst und probiert das Leben so gut zu geniessen, wie es nur geht, auch wenn nicht alles immer so gut laufen sollte, schliesslich atmen wir noch immer, das ist es wert!

  4. Matti sagt:

    Auf der Nasa Homepage gibts ja auch eine Gegendarstellung zu dem Weltuntergangsszenario. Kann auf http://www.nasa.gov/topics/earth/features/2012.html nachgelesen werden.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de