Home » Allgemein » Abmahnungen: Stellungnahme von Jack Wolfskin

Abmahnungen: Stellungnahme von Jack Wolfskin

Ich hatte mir ein wenig mehr davon versprochen. Allerdings ist es ja wenigstens schon von Vorteil, dass Jack Wolfskin sich zu der Sache einmal geäussert hat. Man kann nun darüber streiten, ob man von Jack Wolfskin eine Entschuldigung erwarten sollte. Fakt ist: Die meisten Menschen finden die Abmahnungen von Jack Wolfskin absolut daneben.

Ich hatte ja bereits darüber geschrieben, dass Jack Wolfskin die eine oder andere Seite abgemahnt hat. Im Anschluss an diesen Beitrag hänge ich, eine inzwischen sehr lange Liste, von Blogs, die bereits über das Thema geschrieben haben. Nachdem diese Nachricht wie ein Lauffeuer durch das Internet ging, hat die Firma nun eine Stellungnahme veröffentlicht. Diese lautet wie folgt:

Abmahnung von DaWanda-Anbietern wegen Markenrechtsverletzungen 19. Oktober 2009
In den letzten Tagen gab es auf verschiedenen Online-Plattformen Äußerungen zu Abmahnungen, die Jack Wolfskin wegen Markenrechtsverletzungen gegen Anbieter auf der Internet-Plattform „DaWanda“ ausgesprochen hat. Diese Vorfälle sind zwar bedauerlich, es handelt sich hier jedoch um eindeutige Markenrechtsverletzungen, auf die Jack Wolfskin zum Schutz der Marke leider mit Abmahnungen reagieren musste.
Die typische Jack Wolfskin Tatze ist als Marke geschützt. Daher dürfen Dritte keine ähnlichen oder identischen Zeichen für ähnliche und identische Waren, wie sie Jack Wolfskin anbietet, im geschäftlichen Verkehr benutzen. Jack Wolfskin als Markeninhaberin hat daher das Bestreben und die Pflicht, die Marke gegen ähnliche Drittzeichen zu verteidigen, da die Marke sonst geschwächt wird. Gemeinsam mit Anwälten prüft Jack Wolfskin in jedem Einzelfall sehr gründlich, ob die Voraussetzungen einer Markenverletzung vorliegen. Im Falle einer Markenverletzung sieht sich das Unternehmen gezwungen, dagegen vorzugehen, um die Markenrechte effektiv zu verteidigen. Der Sachverhalt ist wie folgt: Auf der DaWanda-Plattform wurden verschiedene Artikel mit einem Tatzenabdruck angeboten. Die einzelnen Fälle wurden von Jack Wolfskin in enger Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten eingehend geprüft. Daraufhin wurden nur die Anbieter abgemahnt, deren Produkte die Markenrechte von Jack Wolfskin auch wirklich verletzen. Anbieter, deren Artikel mit Pfotenabdrücken keine Ähnlichkeit zur Jack Wolfskin Tatze aufweisen, können ihre Artikel selbstverständlich weiter unbeanstandet verkaufen. Zudem erfolgten die Abmahnungen auch wirklich nur dann, wenn ein Anbieter im geschäftlichen Verkehr gehandelt hat. Das Merkmal eines Handelns im geschäftlichen Verkehr liegt regelmäßig nur dann vor, wenn in der Vergangenheit Verkäufe in einem gewissen Umfang getätigt wurden, wohingegen Kleinstanbieter, die beispielsweise nur ein oder zwei Produkte pro Jahr verkaufen, natürlich nicht kontaktiert wurden. Leider ist es notwendig, auch verhältnismäßig kleine Anbieter mit einer Abmahnung und entsprechender Kostenerstattung zu kontaktieren. Auch derartige Kleinanbieter sind, wenn sie sich mit ihren Produkten in den geschäftlichen Verkehr begeben, dazu verpflichtet, vor Bewerbung und Verkauf dieser Produkte die Verletzung von Markenrechten Dritter zu überprüfen bzw. auszuschließen. Dies ist in den vorliegenden Fällen nicht erfolgt. Wenn verhältnismäßig kleine Unternehmer abgemahnt werden, wird darauf geachtet, die Kosten möglichst gering zu halten. Normalerweise berechnen sich die Kosten eines Abmahnschreibens nach dem zugrunde liegenden Gegenstandswert, der anhand der verletzten Marke bestimmt wird. Dieser wurde in den vorliegenden Fällen so gering wie möglich angesetzt. Die sich daraus ergebenen Kosten in Höhe von € 991,00 sind für einen Kleinunternehmer noch immer verhältnismäßig hoch, jedoch ist dieser für die Entstehung der Kosten verantwortlich, da er markenverletzende Ware verkauft hat und Jack Wolfskin dadurch zur Verteidigung der Marke gezwungen war. Dabei handelt es sich nicht um eine „Strafzahlung“, sondern um die Kosten, die Jack Wolfskin durch die Einschaltung der Anwälte entstanden sind und die im Falle der begründeten Abmahnung stets vom Markenverletzer übernommen werden müssen. Somit dient die Abmahnung auch einer schnellen und relativ kostengünstigen Beendigung der Angelegenheit. Sie verhindert also zusätzliche häufig weit höhere Kosten im Falle einer Einschaltung der Gerichte.

Wie ich bereits sagte, habe ich mir ein wenig mehr davon versprochen. Man darf gespannt sein, ob da noch etwas folgt.

Anbei eine Liste von Blogs auf denen dieses Thema ebenfalls behandelt wird:

Seelenwerk
Filzkram
Was Eigenes
Hexchen Marie
Jill’s
Zuckerperle
100%schoen
misbehavin
focus online.de
Spiegel online.de
taz
f!xmbr
Selbstgenähtes von Andrea
marketing gui.de
perlentreff forum
Das Sternchen und der böse Wolf

dmn.lugash.ch
broy
gongmeditation
impactsuspect
werbespotter
Meedia
Küchenkitsch
Die Hausfrau
Draussenkinder
Zephyros Blog
Butterfly Dreams
Wolkenclouds Blog
vital genuss
silberschmuck-grosshandel.de
PR Blogger
BlickBerlin
markenblog
Lummaland
tn3
Gulli News
Wollbiene
Trans Afrika
ecomBase
Linux Datenschutz Politik
Rosimas Stofflädchen
Karlas Chaosecke
schokolaedchen und ihre welt
unitedpurpose
Mein vielseitiges Ich
Home of limetrees
Der Schäfer Clan
eigent.li/ch
Die rote Fee
faserfimmel
Absurde Zeiten
Anjas Blöggchen
Feenwerkstatt
short news
Elfchens Welt
Angela’s Teddywelt
Lieb mich!
wuki. me
Sööte Deern
Conny liebt’s bunt

lillestoffhus
Feines Stöffchen
Windsbraut bastelt
Der kleine Sockhaus
dandelionfilzhandwerk
claudine-schöner stricken
das freiluftblog
tobias bischoff
duckhome
martin gude
blogzicke
salidandhisworld
icerocket
amendedestages
tweet-rank
wikio
smilas
malinjo
lavitadream
Frau…äh… mutti
Rikes Mikrokosmos
friesenliese
werbeblogger
logolook
11k2
myriam kemper
blariog

stukis bunte welt
a.nette
majue s
casa die falcone
wikipedia
etsy
hobbyschneiderin
outdoorseiten.net
fidepus
hobby-garten-blog
netzpolitik.org
filapper
textberater

nalevswelt
Never wither
schreibmanns kultbuch
heikes tueddelei
silkester erzählt
Pottblog
JolyonYates
scentandsenses
Derwildegarten
Hasenfarm
Eye said it before
Verlorene Generation
webwritingmagazin
erfolgreich bloggen
efo
zweipunktnull
farmblogger
netzpolitik.org
jens scholz
StoiBär
5 0hz
telagon sichelputzer
bertdesign
wwwut
LinVins Puschen
Sweet Caroline
Kleiner Himmel Design
Luzia Pimpinella
Mamas-Glückszwerge
allerbestes
Gretelies
KlaraKlawitter
dickespaulinchen
Neues Immertreues
Hier bloggen zwei
nauli
Zuzsas und Sternos Blog
Jackssparrowswife
Jack Wolfskin mahnt Dawanda-Händler ab
11m2.de
absurde zeiten
Fensterdeko-Fred
Broschenmanufaktur
dekotraumland
fefe

Wie man sieht, ist die Liste schon ziemlich lang. Und ich denke, da werden noch sehr viele andere Blogs folgen. Danke auch an Die Waschküche für die Erstellung der sehr langen Liste.

2 Kommentare

  1. Die Tatze des Grauens? Oder: Da frohlockt das Blog….

    Es gibt wohl nichts Schöneres für Blogger, als wenn sie sich als Gutmenschen 2.0 präsentieren können. Die Hüter der Freiheit und Brüderlichkeit, letzte Bastion gegen die pösepöse Welt da draußen, wo Menschen mit Rechten diese auch noch wahrnehmen wolle…

  2. jw redet sich das alles ziemlich schön..wie auch anders. würde es um einen abdruck gehen, der der geschützen marke ähnlich sehen würde, könnt ich das ja noch irgendwie nachvollziehen…aber bei einigen dawanda anbietern war das einfach nicht der fall!

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de