Home » Allgemein » Abnehmen leicht gemacht

Abnehmen leicht gemacht

Wer kennt es nicht? Vorallem wir Frauen leiden darunter. Wir nehmen zu und wissen nicht warum? Wissen wir das wirklich nicht oder ist es nur eine Aussrede? Meiner Meinung nach ist es nur eine Ausrede. Denn sind es nicht die kleinen Snacks zwischendurch die unser Gewicht nach oben treiben? Ich arbeite z.B. im Büro. Da hat hier eine Geburtstag und bringt Kuchen mit, dann gibt es anschließend noch einen leckeren Cappucchino (der zum Selbermachen aus dem Supermarkt, in Pulverform) oder die Kollegin von nebenan hat leckere Kekse auf dem Tisch stehen, wo man sich gern bedienen darf oder es sind die Gummibärchen in der eigenen Schreibtischschublade. Dann geht es weiter, es ist Mittag. Was soll ich bloß essen. Ach ich gehe in die Kantine, da gibt es immer lecker essen. Und so geht es immer weiter. Bis zum Abend wo es dann ganz gemütlich ein paar Chips oder andere Leckereien gibt. Und wo bleibt nun die Bewegung? Ja, da gibt es so schöne Ausreden wie „ach mir gehts heute nicht gut “ oder „ich bin so kaputt von der Arbeit“ und so weiter. Dann wundern wir uns warum wir nicht schlanker werden. Irgendwann sitzen wir z.B. beim Arzt oder im Solarium und warten, dass wir dran kommen und während dessen lesen wir so eine super Klatsch-Zeitung in der wieder die Besten Diäten zu finden sind. Sei es die Kartoffeldiät, die Sauerkrautdiät, die Nudeldiät, Brigittediät und und und. Super denken wir uns, dass probiere ich gleich ab morgen aus. Klingt ja super was da steht. Ich nehme 5 Pfund in 5 Tagen ab. Aber mal ehrlich, dass einzige was abnimmt ist das Geld im Portemonnaie. Ich habe auch schon so einiges probiert um etwas an Gewicht zu verlieren. Ich habe 5 Kilo abgenommen, weil ich sie mir im wahrsten Sinne des Wortes in kurzer Zeit angefressen habe. Was ich gemacht habe? Das will ich euch sagen. Ich achte ein wenig auf das was ich esse und wieviel. Miguel und ich haben Abends (fast) immer warm gegessen. Sprich leckere Aufläufe, Fleisch, Soße etc. dazu immer ein Weinchen oder Bierchen, schön viel Süßes auf der Arbeit, weil immer welches da war und so weiter. Irgendwann stellte ich mich auf die Wage und dachte mir „ach du heilige sch…“ nun ich hätte es schon an den Hosen merken können, da diese immer enger wurden. 🙂 Nun ja, also fing ich an. Da ich morgens unter der Woche sowieso kein großer esser bin, gibt es so um 09:00 Uhr einen leckeren Joghurt, zum Mittag so um 13:00 Uhr (jenach dem wann wir Pause machen) 2 Scheiben Brot mit Käse (ich esse so gut wie keine Wurst), um 14:00 Uhr gönne ich mir einen Cappucchino und Abends gibt es vielleicht einen Salat, Pellkartoffeln mit Quark (den aber selbst gemacht), oder Cornflakes. Wenn ich den Tag über hunger bekomme, dann esse ich einen Bonbon oder kauge Kaugummi. Und was ganz wichtig ist, sehr viel trinken. Da es mir zu teuer ist für die Arbeit auch noch Getränke zu kaufen, trinke ich Tee auf der Arbeit. Meistens 2 Kannen das sind 1,5 Liter und zu Hause dann auch Tee oder Schorle. Das ist alles was ich hauptsächlich zu mir nehme, wobei ich aber auch nicht auf alles verzichte. Wenn wir am Wochenende zum Geburtstag eingeladen sind, dann haue ich auch rein oder wenn Miguel mal wieder mit mir zusammen zu Abend essen will, dann spricht da auch nichts gegen. Viel Bewegung ist auch wichtig. Entweder geht ihr schön lange spazieren oder sucht euch doch ein Fitnessstudio in das ihr 2 Mal die Woche gehen könnt. Ich habe 5 Kilo in ca. 4 Wochen abgenommen und halte diese nun auch seit 2 Monaten (ohne Fitnessstudio aber mit viel spazieren gehen). Versucht euch einfach einen festen Plan zu machen, was ihr den ganzen Tag zu euch nehmen wollt und haltet diesen ein. Mir fällt es nicht schwer den ganzen Tag über nur einen Joghurt, 2 Scheiben Brot und Abends was kleines zu essen. Am Besten esst ihr zwischendurch einfach leckeres Obst. Ich vertrage leider kein frisches Obst, sonst würde ich bestimmt jeden Abend eine Schale Obstsalat verdrücken. Also lasst die Finger von diesen ganzen Diäten aus der Zeitung und vorallem lasst die Finger von diesen blöden Abnehmtabletten. Achtet einfach auf das was ihr esst, trinkt viel, bewegt euch etwas, seit auch konsequent und hört nicht gleich auf nur weil es euch nicht schnell genug geht. Ihr werdet sehen, ihr schafft es wenn ihr nur wollt. Ich drücke euch die Daumen. 🙂

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de