Home » Allkauf-Baublog, Architektengespräch, Bemusterung » Bauantrag eingereicht und einige andere Dinge

Bauantrag eingereicht und einige andere Dinge

Die letzten zwei Tage gab es dann doch relativ viel Bewegung. Es sind viele Kleinigkeiten passiert und natürlich möchte ich diese auch berichten. Nachdem jetzt ja eine ganze Weile nichts passierte, fühlte man sich jetzt doch quasi schon fast „überrannt“. 🙂

Am Mittwoch habe ich mit dem Architekten gesprochen – er teilte mir mit, dass die Unterlagen für den Bauantrag fertig sind und postalisch auf dem Weg sind. Ich hätte diese auch direkt beim Architekten unterzeichnen können – hatte mich aber nicht dafür entschieden, da ich die Unterlagen in Ruhe sichten wollte.

Gestern waren sie dann bei mir – es gab noch eine Kleinigkeit zu beanstanden, da ich für alle Fenster Kontaktschalter haben wollte. Diese waren plötzlich gestrichen und auf meine Nachfrage hin wurde mir mitgeteilt, dass es sich dabei um eine Fehlinformation des Architekten handelte und es solche Kontaktschalter bei Allkauf eigentlich gar nicht gibt. Ich könne dies aber noch in der Bemusterung final klären.

Das ist ziemlich schade, aber kein Beinbruch. Ich behaupte, dass ich die Kontaktschalter selbst günstiger kaufen kann, als sie von Allkauf angeboten werden. Mir ging es in erster Linie darum, dass ich Einbauschalter haben wollte, da ich es furchtbar finde, wenn die Dinger außen am Fenster hängen. Hier werde ich mir jetzt also etwas anderes überlegen müssen.

Gestern kam dann auch das Angebot des Wasserversorgers. ca. 3200 Euro inkl. Bauwasser. Das ist auch so ziemlich das, womit ich gerechnet habe. Wir liegen sogar noch leicht drunter und haben jetzt also etwas gespart, was auch dringend nötig ist, da unsere Lüftungsanlage aufgrund des großen Hauses jetzt um einiges teurer werden wird. Dazu kommt, dass wir plötzlich Schallschutzfenster im gesamten Haus brauchen, wo doch vorher nur von Schlafräumen die Rede war. Diese haben jetzt ebenfalls über 4.000 Euro mehr gekostet. Eine bittere Pille für uns, da wir langsam auch nicht mehr wissen, wo wir noch sparen können um die ständig entstehenden Mehrkosten zu dämpfen.

Ich bin dann gestern nach Nordstemmen gefahren und habe den Bauantrag persönlich eingereicht – der Herr von der Gemeinde ist wirklich sehr nett und hat die Unterlagen entgegen genommen. Da wir den Bauantrag im vereinfachten Verfahren (Bauanzeige) machen, ist die Bearbeitung natürlich wesentlich schneller. Der Herr meinte, dass wir bereits nächste Woche die Erschließungsbescheinigung bekommen, dann könnten wir sofort anfangen. Das ist echt eine Hausnummer, denn dann mussten wir quasi gerade einmal eine Woche auf die Baugenehmigung warten.

Der Architekt hat die Unterlagen jetzt ebenfalls unterschrieben zurück bekommen – er leitet dies jetzt an Allkauf damit alles weitere in die Wege geleitet wird. Da ich berufsbedingt ab dem 17.02.2014 für eine ganze Weile vorerst keine Bemusterung machen kann, habe ich Herrn Maurer gefragt, ob man denn jetzt vielleicht schon einen Termin vormerken könnte, der früher ist als der 17.02.2014.

Herr Maurer meinte, dass man es ja versuchen könnte und ich da einfach mal anrufen soll – das habe ich auch soeben gemacht. Ergebnis: Eine relativ unfreundliche Dame am Telefon die zu mir meinte, dass es nicht möglich wäre. Weder verbindlich noch unverbindlich und ich mich gedulden muss, bis sie die Unterlagen von Allkauf haben. Soviel dazu, vielen Dank für das Gespräch!! Das war also mein erster Kontakt mit der Firma Mobau-Wirtz – eigentlich genau so, wie man es im Internet immer wieder liest. 🙂

Da ich in Sachen Strom, Telefon und Erdarbeiten noch nichts gehört habe, obwohl meine Anfrage bezüglich Strom bei der Avacon bereits am 17.12.2013 war, habe ich heute einfach mal nachtelefoniert. Bei Avavon hat es ewig gedauert, bis ich jemanden dran hatte. Bis da klar war, wer eigentlich was bearbeitet war eine halbe Stunde rum. Zum Schluss habe ich dann eine sehr nette Dame am Telefon gehabt die meine Unterlagen nicht gefunden hat. Kamen also irgendwie wohl nie an und sie hat mich gebeten, dass ich die Unterlagen erneut direkt an Ihre Mailadresse schicke. Sie wird das dann gleich nächste Woche fertig machen. Das habe ich jetzt getan – jetzt bin ich gespannt.

Dann habe ich den Tiefbauer angerufen und ihn gefragt, ob er mich vergessen hat. O-Ton: Helfen Sie mir mal auf die Sprünge – wer waren Sie nochmal? Tja, nach etwas Nachhilfe konnte er sich dann doch erinnern und bat mich, dass ich ihm die Unterlagen erneut schicke, er will dann gleich heute Abend etwas fertig machen. Auch das habe ich jetzt gemacht und auch hier bin ich wieder gespannt. 🙂

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de