Home » Allgemein » Betrug: Bei Popstars wird geschummelt

Betrug: Bei Popstars wird geschummelt

Der Rapper Sido erhebt schwere Vorwürfe gegen Detlef D! Soost. Zudem sagt er, dass Popstars nichts weiter ist als eine Show in der es um Quoten geht. Die Jury entscheidet gar nicht welcher Kandidat in die nächste Runde kommt. Dies wird in Wirklichkeit von den Machern von Popstars entschieden.

Sido sagt „Detlef D! Soost ist ein Vollidiot“ – Harte Worte gegen den Chef der Jury von Popstars. Sido sagt, dass er geschockt war was hinter der Bühne so passiert ist. Demnach wurden auf die Gefühle der Kandidaten keine Rücksicht genommen. Stattdessen hat man sich die Leute hinter der Bühne hart zur Brust genommen.

Detlef D! Soost verdient damit sein Geld, daran besteht keinen Zweifel. Dies weiss auch Sido „Nur Menschlich ist das nicht“, sagte der Rapper „Detlef muss sich hierfür nicht einmal verstellen, er ist wirklich so“.

Sido bemängelt zudem, dass die Entscheidungen bei Popstart Seitens der Jury nicht mit rechten Dingen zugehen: „Es gibt eine Ampel die nur von der Jury gesehen werden kann. Wenn hier ein rotes Licht blinkt, dann heisst es, dass der Kandidat nicht in die nächste Runde darf“. Somit würde also von den Machern von Popstars entschieden werden wer in die nächste Runde darf. Gründe könnten eine feine Auswahl der Kandidaten sein, die für die meisten Einschalttquoten sorgen.

Frank Schindler, Pressesprecher von ProSieben bestreitet die Vorwürfe. Laut ihm sind alle Entscheidungen frei von der Jury gewählt. Nur diese entscheidet wer beim Casting von Popstars weiter kommt.

Die Vorwürfe sind also alle frei Erfunden? Etwas genaues ist nicht bekannt. Aber auffallend ist, dass tatsächlich immer wieder Kandidaten in die nächste Runde kommen, bei denen man sich fragt, wieso sie nicht Zuhause geblieben sind.

Quelle: Bild.de

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de