Home » Allgemein, Klatsch und Tratsch » Boris Becker möchte seine Schulden mit einem Tennisschläger begleichen

Boris Becker möchte seine Schulden mit einem Tennisschläger begleichen

Was ist denn schon wieder bei Boris Becker los? Das war es monatelang recht ruhig um den Ex-Tennisprofi gewesen; keine neuen Frauen, keine weiteren Kinder, die unschöne Angelegenheit mit dem Pfarrer bei seiner Hochzeit war auch erledigt,… und jetzt auf einmal häufen sich die Meldungen, dass er angeblich seine Schulden nicht bezahlen soll. Ist da wirklich etwas dran oder ist die Journaille nur wieder mal auf der Suche nach verkaufsfördernden Schlagzeilen?
Die Vorwürfe, die sich Herr Becker Medienberichten zufolge gefallen lassen muss, sind ja nicht neu: es geht um seine Luxus-Finca auf Mallorca, die er seit fünf Jahren versucht zu verkaufen. Pech für ihn, dass keiner bereit ist, 15 Millionen Euro für ein „Ferienhaus“ zu zahlen, welches nicht einmal einen Blick aufs Meer gestattet… In ebendiesem Anwesen war eine Gartenbaufirma beschäftigt, deren Rechnungen Bobbele angeblich nicht bezahlt haben soll – insgesamt 276.127,- €. Nicht schlecht, und so musste die Finca bereits im Sommer letzten Jahres gepfändet werden. Doch auch nach der Urteilssprechung zahlte Herr Becker laut Medienberichten nicht, so dass die Finca jetzt wohl zwangsversteigert werden soll. Na ja, so wird er sie wohl wenigstens los…
Ein Bauunternehmer, der diese Finca für knapp 500.000,- € umgebaut hat, fordert diese Summe ebenfalls ein. Die nächste Klage läuft… Und das zu einem Zeitpunkt, wo bereits durch den 8-jährigen Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Geschäftspartner Klaus Harisch schon genug Ärger ins Haus steht: Boris Becker muss ihm nämlich per Gerichtsbeschluss fast 800.000,- € zurückzahlen, die er vor fast 10 Jahren als Darlehen von Herrn Harisch erhalten hatte… Kann ja mal passieren, dass man in finanzielle Engpässe gerät. Was mich persönlich aber absolut schockiert hat, war die Meldung, dass Boris angeblich seine Schulden mit einem handsignierten Tennisschläger bezahlen wollte. Hallo? Merkt der es noch? Da bekommt jemand 800.000,- €, und er will ihm dafür einen Tennisschläger geben? Die Zeiten, w jemand Wert auf solch ein signiertes Accessoire gelegt hat, sind ja wohl lange vorbei – und überhaupt: was ist denn das für ein Geschäftsgebaren? Wir sind doch hier nicht auf dem Basar! Jemand, der solche Vorschläge unterbreitet, muss sehr, sehr verzweifelt sein… Ich hatte ja noch die Hoffnung, dass es sich hierbei um eine Falschmeldung handeln würde, aber in einem Interview hat der Anwalt von Herrn Harisch leider genau diesem Vorschlag von Boris Becker bestätigt…
Und was sagt Bobbele dazu? Nichts, zumindest nicht in der Öffentlichkeit. Er feiert, lässt es sich gutgehen und tut so, als ob nichts wäre… Ist auch besser so. Geredet wird eh zu viel.

1 Kommentar

  1. […] Boris Becker möchte seine Schulden mit einem Tennisschläger begleichen Mrz222012 Kommentieren Geschrieben von admin Die Bauchmuskelbibel Boris Becker möchte seine Schulden mit einem Tennisschläger begleichen Was mich persönlich aber absolut schockiert hat, war die Meldung, dass Boris angeblich seine Schulden mit einem handsignierten Tennisschläger bezahlen wollte. Hallo? Merkt der es noch? Da bekommt jemand 800.000,- €, und er will ihm dafür einen … Read more on SegaPro (Blog) […]

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de