Home » Allgemein » Der BVB geht in Marseille unter

Der BVB geht in Marseille unter

Das hätte wohl niemand so richtig erwartet. Das die Borussia aus Dortmund momentan nicht die Stärke der letztjährigen Meistersaison hat, hat man die letzten Wochen gesehen, doch das man mit 0:3 auswärts in Marseille so baden geht, das hätten wohl nur die wenigsten erwartet.

Dabei hatten die Dortmunder doch wirklich die eine oder andere hochkarätige bis hundertprozentige Chance, doch war einfach das Unvermögen vor dem Tor zu groß um die Pille dann auch final über die Torlinie zu bringen. Auch die Einwechslung von Stürmer Lucas Barrios konnte nicht so richtig für die endgültige Torgefahr vor dem Tor von Olympique Marseille sorgen.

Marseille hatte gar nicht mal unbedingt die besseren Chancen, doch die Franzosen spielten einfach ihre Spielzüge konsequenter und abgeklärter zu Ende, wie man am 1:0 durch André Ayew in der 20. Spielminute sehen konnte oder sonst so bärenstarke und verlässliche Verteidiger wie Mats Hummels patzten und bereiteten dem Gegner so Chancen vor dem Tor von Roman Weidenfeller; man siehe das 2:0 durch Loic Remy. Genauso schlief Neven Subotic, Hummels Abwehrpartner (und eigentlich die beiden Säulen der Mannschaft), beim 1:0.

Auch Mario Götze konnte nicht wirklich auftrumpfen, wobei man natürlich sagen muss, der Junge ist 19 Jahre alt und man kann auch nicht erwarten, dass er jedes Spiel ausnahmslos Weltklasse spielt. Doch im Grunde der ganzen Mannschaft hat es an Konsequenz oder auch am letzten Glück, wie Shinji Kagawa in einigen Situationen, gefehlt. Aber es sind ja noch ein paar Spiele und ich hoffe, Jürgen Klopp gelingt es, sein Team aufzubauen und auf die folgenden Champions League-Spiele ordentlich vorzubereiten, sodass man wieder den BVB der letzten Saison zu Gesicht bekommt.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de