Home » Allgemein » Endlich gibt es wieder Weihnachtsgebäck in Supermärkten

Endlich gibt es wieder Weihnachtsgebäck in Supermärkten

Gestern schlenderte ich unbeschwert durch den Supermarkt meines Vertrauens, der bekannt dafür ist, dass er Lebensmittel liebt, und was sehe ich da voller Freude? Einen großen Aufsteller mit Weihnachtsgebäck! Lebkuchen, Dominosteine, Kandiskuchen… ein Eldorado für mich! 🙂

Irgendwie ist es ja ein wenig pervers, dass diese Süßigkeiten jedes Jahr bereits Monate vor dem Fest zu kaufen sind (obwohl ich finde, dass es diesmal ziemlich spät ist). Mal abgesehen davon, dass sie an Weinachten nicht unbedingt mehr als „taufrisch“ zu bezeichnen sind, ist es auch gar nichts mehr Besonderes, einen Lebkuchen oder einen Spekulatius zu essen. Oft genug habe ich mir das Genörgel in meinem Bekanntenkreis angehört, dass man sich schon längst an den weihnachtsspezifischen Leckereien übergegessen hat, wenn die Festtage vor der Tür stehen. Da stelle ich mir doch die Frage: warum kauft und esst Ihr sie dann?!? Darüber hinaus mutet es schon ein wenig seltsam an, wenn man bei Außentemperaturen von 30 Grad von Weihnachtsmännern angelächelt wird. Aber was soll´s? Sind wir es nicht alle längst schon gewöhnt, fast das ganze Jahr über alle möglichen Obst- und Gemüsesorten erwerben zu können? Selbst Erdbeeren, die früher ausschließlich im Sommer angeboten wurden, findet man heutzutage ganzjährig im Supermarkt. Spargel genauso – auch, wenn er aus Peru kommt, was ich nicht als ein typisches Heimatland für dieses Gemüse ansehen würde. Warum also gibt es Jahr für Jahr Diskussionen über den frühen Verkauf von Weihnachtsartikeln. Und das Witzige dabei ist: viele meckern, aber kaufen sie trotzdem. Seltsam, nicht wahr?

Ich persönlich gehöre zu der Gruppe Menschen, die sich maßlos über Lebkuchen im August oder September freut. Diese Freude währt ungebrochen die folgenden Monate bis hin zu den Festtagen – und noch darüber hinaus. Wenn nach Neujahr die Weihnachtsgebäcke preisreduziert werden, bunkere ich immer diverse Pakete von ihnen, um möglichst lange noch etwas davon zu haben. Ich bin auch absolut schmerzfrei, wenn es darum geht, Spekulatius und Co bei sommerlichen Temperaturen mit an den Badesee zu nehmen und dort zu verzehren. Und mal ganz ehrlich: ob eine Schokolade nun die Form eines Weihnachtsmannes, Osterhasen oder Riegels hat – wo ist da der Unterschied? Hauptsache, sie schmeckt… Und für jemanden wie mich, der sich quasi ausschließlich von Keksen und Schokolade ernähren könnte, ist die jahreszeitlich bedingte abwechslungsreiche Form dieser Schnökereien eine willkommene Gelegenheit, mal etwas anderes als das Standardprogramm zu essen. Wenn Ende Januar/Anfang Februar die ersten Osterhasen im Supermarkt auf Kunden warten, werde ich sicher wieder eine der ersten sein, die sie von ihrer Warterei erlösen…:)

Wenn es Euch interessiert, was andere darüber denken, klickt bitte hier.

 

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de