Home » Allgemein » Erfahrung – Probleme mit Tectrain24

Erfahrung – Probleme mit Tectrain24

Ich gehöre zu den Menschen, die gerne etwas online bestellen. Dies liegt daran, dass ich das Gefühl mag, wenn man sich etwas im Internet anschaut, es bestellt und sich dann freuen kann, wenn das Paket endlich da ist. Vor allem ist das dann interessant, wenn man etwas bestellen möchte, was schwer zu bekommen ist. Auch wenn die Suche schwer und langweilig ist, so wird man dann doch immer irgendwie irgendwo fündig.

Ich schrieb bereits vor einigen Tagen, dass ich einen Monitor gesucht habe, den es so eigentlich seit einigen Monaten nicht mehr gibt. Aber auch hier konnte man nun im Internet natürlich wieder fündig werden. Das Angebot war knapp, denn die meisten Händler, diesen Monitor noch liefern konnten, haben diesen gleich zum doppelten Preis verkauft.

Ich landete nach einigem suchen bei Tectrain24.com – Einem eigentlich ganz gut aufgebauten Shop, der genau das angeboten hat, was ich gesucht habe, nämlich den Monitor von Samsung. Nachdem ich dann noch sah, dass dieser nur knappe 260 Euro kosten sollte war ich absolut begeistert und startete den Bestellvorgang. Alles klappte reibungslos bis zu dem Punkt, wo ich feststellen musste, dass man nur per Nachname und Vorkasse bezahlen kann.

Nichts ungewöhnliches dachte ich, auch wenn ich PayPal bevorzugt hätte. Also schloss ich den Bestellvorgang ab und prüfte die Webseite. Impressum war vorhanden und auch so sah alles seriös aus. Ich habe also den Rechnungsbetrag von knapp 260 Euro sofort überwiesen und erwartete eine Nachricht von Tectrain24.

Nachdem ich 2 Tage später noch nichts gehört hatte, abgesehen von der Bestellbestätigung, wollte ich einfach mal schauen, wie denn andere Leute auf Tectrain reagieren. Also schaute ich über Google nach Erfahrungen mit diesem Laden.

Bereits als ich die ersten Berichte las, habe ich gleich die Gesichtsfarbe verloren. Ich habe nicht einen gefunden, der das bekommen hat, was er bestellt hat. Bis hier wäre es ja nicht so schlimm gewesen, aber das schlimme ist, dass die Leute auch ihr Geld nicht zurück bekommen haben. Und hier gibt es wirklich und ohne zu übertreiben mehrere hundert Kommentare zu.

Ich rief sofort bei meiner Bank an und wollte die Überweisung stoppen. Dies war leider bereits nicht mehr möglich, da das Geld bereits unterwegs gewesen ist. Also schrieb ich eine Mail an Tectrain, dass ich meine Bestellung gerne stornieren möchte und darum bitte, mir das Geld zurück zu zahlen.

Hier bekam ich 2 Tage keine Antwort, also griff ich zum Telefon und versuchte jemanden zu erwischen. Nach ettlichen englisch sprachigen Ansagen, dass niemand zu erreichen ist, hatte ich dann einen jungen Mann am Telefon (geschätzte 20 Jahre). Er redete zwar freundlich, klang aber nicht seriös. Wir unterhielten uns und ich fragte ihn, ob der Monitor wirklich lieferbar sei, da es ihn doch eigentlich gar nicht mehr gibt. Er fragte dann wohl eher einen Kumpel statt einen Kollegen, wie er es ausdrückte, und meinte, dass er mal schauen müsste. Er meldet sich in 10 Min bei mir zurück.

Auch wenn ich nicht dran geglaubt habe, dass sich jemand meldet… das Telefon klingelte 15 Min später tatsächlich und es war wieder der junge Mann am Telefon, der mir mitteilte, dass er den Monitor leider nicht mehr liefern kann. Es wäre wohl ein Fehler des Lieferanten aufgetreten. Dieses Gespräch fand am 16.03.2010 statt und ich erhielt im Anschluss des Telefonates zwei Mails. Die eine informierte mich darüber, dass meine Bestellung storniert wurde. Die nächste Mail teilte mir mit, dass ich mein Geld bis zum 26.03.2010 auf meinem Konto haben werde.

Ich fragte mich zwar, wieso ich darauf so lange warten soll, hab es dann aber so hingenommen und wartete.

Nachdem das Geld am 28.03.2010 noch immer nicht auf meinem Konto war, habe ich einen Brief per Einschreiben an Tectrain geschrieben. In diesem Brief  setzte ich eine Frist bis zum 6. April mir mein Geld zu zahlen. Ich weiss, dass diese Frist sehr kurz war, da ja auch die Feiertage von Ostern dazwischen lagen. Mir ging es in erster Linie aber auch mehr darum, dass sich wenigstens mal etwas rührt.

Nun kann man sich denken was passiert ist… er rührte sich nichts. Also griff ich am Dienstag wieder zum Telefon und nach ettlichen Versuchen hatte ich dann eine junge Frau dran. Zuerst meldete sie sich sehr undeutlich. Nachdem ich dann nachfragte, wen ich da nun am Telefon hab, sagte sie etwas verunsichert „Vanessa“.

Ich fragte nach Herrn Hähnel, da dieser der Geschäftsführer des Shops ist. Die junge Frau sagte mir, dass ich ja nun im Callcenter bin und Herr Hähnel nur einmal im Monat dort wäre. Auch wenn mir klar war, dass dies erstunken und erlogen war, spielte ich das Spiel mit und informierte sie darüber, dass ich Anzeige erstatten werde, wenn mein Geld heute Abend nicht auf dem Konto ist. Zudem erwähnte ich meinen Blog und sagte, dass ich durchaus auch einen negativen Erfahrungsbericht veröffentlichen werde, wenn man hier nun keine Einigung erzielt.

Sie notierte sich alles und gab an, dass sich jemand melde wird. Ich wartete vergebens und auch am gestrigen Tage habe ich keine Nachricht von Tectrain24 erhalten.

Somit war ich gestern bei der Polizei und habe Anzeige wegen Betrug erstattet. Ermittelt wird nun nach verschleppter Insolvenz und Betrugversuch. Ich bin gespannt was passiert, wenn Herr Hähnel in den nächsten 3 Wochen Post vom Staatsanwalt bekommt. Zumindest sagte die Polizei zu mir, dass dies nun der weitere Verlauf werden wird.

Nach Berichten im Internet hat Herr Hähnel schon einige Anzeigen laufen. Die Firma ist in der Vergangenheit auch umgezogen. Wenn man etwas nachdenkt, dann könnte man meinen, daß durch die vielen Anzeigen eine Gewerbeverbot von der Stadt erteilt wurde. Mal sehen ob wir das am jetzigen Firmensitz auch hin bekommen. Ich werde die Anzeige zumindest nicht zurück ziehen. Ein solches Geschäft darf nicht weiter existieren. Ich werde mich daher auch nicht mit einer billigen Ausrede abstempeln lassen.

Meiner Meinung nach handelt es sich bei TecTrain um einen Laden, wo ein junger Mann der Meinung ist, dass er in kurzer Zeit viel Geld machen wird. Es wird betrogen wo nur geht und es gab bereits Berichte wo Leute erzählten, dass die bereits mehrmals mit der Mutter von Herrn Hähnel telefoniert haben. Diese arme Frau muss auch gebeutelt sein.

Tectrain wurde über diesen Artikel informiert. Auch wenn es, meiner Meinung nach, dem Betrüger sowieso nicht interessiert, bin ich ja mal gespannt, ob eine Reaktion erfolgt.

Dieser Beitrag basiert auf Wahrheiten und eigenen Erfahrungen, er soll nicht dazu dienen, den Geschäftsbetrieb von Tectrain zu schädigen, sondern soll andere Leute informieren, welche Erfahrungen ich mit diesem Laden gemacht habe.

Für mich ist nun klar, dass es das letzte mal war, daß ich irgendwo bestellt habe, wo man per Überweisung in Vorkasse treten muss. Schade, daß das Vertrauen der Kunden so missbraucht wird.

Auch hier einmal der Bericht von Akte 20.10:

102 Kommentare

  1. Hasser 2BS sagt:

    Hallo Leute,
    neuester Stand der TecTrain24-Ermittlungen:

    Fernseher f. 474 eur 10/2010 gekauft, bis heute keine Rückzahlungen o Ware erhalten

    Anzeige läuft seither ergebnislos,

    Onlinemahnantrag erstellt:

    Der blöde Hähnel hat das Konto, auf welches ich überwiesen habe, aufgelöst und hat die eidesstattliche Versicherung abgegeben.

    Leute macht euch keine Hoffnungen mehr. Hier hilft nur noch intensive, manuelle Selbstjustiz …oder Vudu!!! D. Hähnel soll in der Hölle schmoren!!!!

    Im Ernst, Mahnbescheide.de hat für mich alle Instanzen inkl. Vollstreckungsbescheid, Pfändungserlaubnis usw. durchgesetzt, ergebnislos!!!!!!!!!!!!!

    Irgendwann griefe ich mir diesen Vogel

  2. Joseph sagt:

    Am 25. Juli 2010 habe ich bei TecTrain24 einen Laptop gekauft und per Vorkasse bezahlt.

    Den Laptop habe ich genau so wie die Rückzahlung des per Vorkasse eingezahltem Geld bis
    heute den 14 Juli 2011 nicht erhalten ! ! !
    Gehe ich recht in der Annahme, daß es sich bei TecTrain24 und dem dem Herrn Dirk Hähnel
    um einen miesen hinterhältigen dreckigen verbrecherischen Betrüger handelt ? ? ? ?
    Ich habe Anzeige bei der Polizei erstattet … Anzeige ist jetzt bei der Staatsanwaltschaft ! ! ! !

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de