Home » Allgemein » Erster oben ohne Friseursalon

Erster oben ohne Friseursalon

In der Stadt Sydney in Australien hat der erste „oben ohne Friseursalon“ der Welt eröffnet. Die Damen die hier die Haare schneiden haben lediglich eine enge Hotpands an und bedienen so die Kunden. Die Idee kam von einer Frau, nämlich von der Inhaberin Amanda Wasilewski.

In ihrem Friseursalon „Hotcuts“ stehen die Telefone nich tmehr still. Das Geschäft läuft super und die Männer finden das einfach genial. Daraufhin hat ein TV Sende einen Test hier in Deutschland gemacht  und hat eine Frau oben ohne und einen Mann nur mit String bekleidet als Kellner/in  arbeiten lassen und auch als Tankwart/in. Und wie soll es auch anders sein, die Männer finden es einfach „geil“ so sagte z.B. ein Mann im Rentenalter.

Ich finde es einfach nur widerlich und ich würde ausflippen wenn mich so eine Frau oben ohne Bedienen würde. Wo soll das bitte hinführen? Kann man nun auch im Friseursalon diverse Dienste in Anspruch nehmen? Wenn ich zum Friseur gehe möchte ich einfach nur meine Haare gemacht haben. Wenn ich mir nackte Haut ansehen will, gehe ich in eine Nacktbar oder eine Stripteaseclub. Warum muss alles immer freizügiger werden? Ich finde Menschen die sich für so etwas hergeben einfach nur billig. Bitte entschuldigt diese Wortwahl aber das
ist es in meinen Augen einfach.  Machen Menschen mittlerweile für Geld alles? Haben die denn keinen stolz mehr? In bin der Meinung es gibt Dinge die haben nur in den eigenen vier Wänden etwas zu suchen und nicht in einem Friseursalon, Kaffee oder einer Tankstelle.

Es mag nun so klingen als wäre ich nicht tolerant das ist aber falsch. Ich finde es einfach nur nicht okay, dass die Umwelt immer freizügiger wird, Männer sich daran erfreuen und es dann möglichweise noch mehr Vergewaltigungen von Frauen und auch Kindern gibt. Die Aussage ist zwar hart aber es entspricht meiner Meinung nach der Wahrheit.

2 Kommentare

  1. Puh da bin ich aber auch froh, dass ich nicht alleine bin 🙂 Ich kann mich Ihrer Meinung mit der Freizügigkeit nur anschließen. Ich finde das Furchtbar. Und auch wenn andere Menschen einen Berühren müssen, z.B. wenn sich jemand mit mir unterhält und was erklärt und dieser mich dann an der Schulter anfassen würde, da würde ich ausflippen. Aber ich behalte immer den nötigen Abstand zu meinem Gegenüber so dass nichts passieren kann 🙂

  2. Elietta Becker sagt:

    Ich habe mich richtig gefreut, eine Gleichgesinnte in puncto Freizügigkeit gefunden zu haben :). Für mich persönlich ist es auch ein Alptraum, dass anscheinend immer mehr Leute immer weniger Kleidung tragen. Außerdem schätze ich es schon nicht, wenn mich BEKLEIDETE fremde Menschen berühren, beispielsweise im Gedränge, und ich vermute, ich würde Übelkeitsanfälle bekommen, wenn mich eine (kaum) bekleidete Person anfasst. Jeder nach seinem Geschmack – aber ich finde diese Freizügigkeit einfach nur abstoßend.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de