Home » Allgemein » Fitnessstudio kontra Sofa: wer gewinnt bei Euch?

Fitnessstudio kontra Sofa: wer gewinnt bei Euch?

Wie sieht es bei Euch mit der körperlichen Fitness aus? Forsa-Studien im Auftrag des Bundesverbraucherministeriums zufolge leiden über 50% der Deutschen unter Übergewicht, sowie ca. 40% unter Rückenbeschwerden bzw. allgemeinen Beschwerden des Bewegungsapparates. Da hilft nur eines: runter vom Sofa und rein ins Fitnessstudio.
Dies ist natürlich einfacher gesagt als getan; ich spreche da aus eigener Erfahrung. Glücklicherweise habe ich trotz der Massen Kuchen und Süßigkeiten, die ich ständig esse, keinerlei Gewichtsprobleme (55 kg bei 1,70 m sind OK, oder?). Allerdings habe ich eine Tendenz zu Rückenproblemen (ich renke mich häufig aus) und davon abgesehen, bin ich der Meinung, man sollte generell etwas auf seinen Körper achten. Ich bin jetzt 37, und da fangen einige Körperstellen an, ein wenig zu erschlaffen, beispielsweise die Haut an den Oberarmen. Nicht viel, bestimmt nicht, aber wehret den Anfängen! Das sieht nicht besonders schön aus, aber durch einige (regelmäßige) Übungen kann man dem körperlichen Verfall entgegenwirken. So bin ich seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio, und wenn ich dort erst einmal bin, ist es auch wirklich okay. Allerdings liegt die Schwierigkeit darin, sich erst einmal aufzuraffen. Es ist nun mal so, dass ein freier Tag mit dem Laptop und Keksen auf dem Sofa sehr viel verlockender und gemütlicher ist, als sich schwitzend an Sportgeräten abzurackern. Häufig scheitern die guten Vorsätze, die ich innerhalb der Woche getroffen habe, schlicht und ergreifend an der Gemütlichkeit meines Sofas. Natürlich habe ich ein klein wenig schlechtes Gewissen dabei, aber dann tröste ich mich damit, dass ich ja immer noch in der kommenden Woche ins Fitnessstudio gehen könnte…
Einmal habe ich es über drei Monate lang geschafft, meine sportlichen Aktivitäten auf „nächste Woche“ zu verschieben. Das ist natürlich nicht Sinn und Zweck einer Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio; und irgendwann habe ich es auch wirklich geschafft, meinen inneren Schweinehund zu überwinden und mein Sofa zu verlassen. Wie gesagt: wenn ich erst mal da bin, ist es klasse. Die Mitstreiter sind total nett (keine aufgemotzten Häschen oder Poser), die Fitnesstrainer helfen immer, wenn man sie braucht, Getränke bekommt man gratis, das Studio ist piccobello sauber (auch die Duschen, was in meinem vorherigen Studio ganz und gar nicht der Fall war). Eigentlich alles perfekt.
Bei meinem letzten Besuch wurde diese Idylle leider ganz gehörig ins Wanken gebracht – und das ausgerechnet durch den Chef des Fitnessstudios, vor dem ich ansonsten großen Respekt aufgrund seiner Kompetenz und körperlichen Fitness habe. Ich mache also so schön meine Übungen – mit viel Gewichten, dafür wenig Tempo. Das konnte ich ewig lange so durchhalten… Mit dieser Technik fuhr ich immer bestens, und ich hatte nicht das Bedürfnis, sie zu ändern. Bedauerlicherweise hatte besagter Boss diesbezüglich andere Vorstellungen, und er machte sich flugs auf dem Weg, um meinen Trainingsplan komplett umzustellen. Von nun an waren schnelle Übungen mit weniger Gewichten angesagt – die Hölle für mich und meine Raucherlunge. Meinen vorsichtigen Hinweis auf mein fortgeschrittenes Alter ließ der Drill Instructor nicht gelten; ebenso wenig meine Warnung, dass ich vermutlich erstickt sein würde, bevor ich meine Übungen erledigt hätte, und dass solch ein Negativimage seinem Studio mit Sicherheit nicht gut täte…Ganz ehrlich: ich bin eigentlich recht fit (dachte ich); aber nach drei Runden an den Geräten laut neuem Trainingsplan konnte ich kaum noch kriechen. Die größte Schwierigkeit ergab sich dann für mich auf dem Weg zur Umkleidekabine. Ich wollte ja keineswegs zugeben, dass ich im wahrsten Sinne das Wortes am Ende meiner Kräfte war und versuchte, hoch erhobenen Hauptes diese ca. 25 m zurückzulegen. In der Kabine schließlich fiel ich auf eine Holzbank und blieb Minuten (Stunden?) regungslos liegen. Jetzt kann ich mir in etwa vorstellen, wie der Ausdruck „Sport ist Mord“ zu verstehen ist…
Morgen wäre eigentlich wieder ein Fitnessstudiotag. Mal sehen, ob die Anziehungskraft meines Sofas größer ist als mein Pflichtbewusstsein meinem Körper gegenüber… ansonsten kann ich ja immer noch nächste Woche hingehen…

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de