Home » Allgemein, Klatsch und Tratsch » Fußball WM, Loveparade und Mallorcaurlaub-das Engagement unseres neuen Bundespräsidenten

Fußball WM, Loveparade und Mallorcaurlaub-das Engagement unseres neuen Bundespräsidenten

Seit Ende Juni haben wir ja in Deutschland einen neuen Bundespräsidenten. Der ist scheinbar auch viel besser als der vorherige, denn er kümmert sich um die wirklich wichtigen Dinge. Gleich zu Beginn seiner Amtszeit ist er nach Südafrika zur Fußball WM geflogen, um der Deutschen Mannschaft zum dritten Platz zu gratulieren. Da hat er dann gleich auch Jogi Löw das Bundesverdienstkreuz und den Spielern das silberne Lorbeerblatt versprochen.  

Nach dem Unglück bei der Loveparade in Duisburg erkannte er sehr schnell, dass der Duisburger OB möglicherweise eine politische Verantwortung trage und erweckte damit den Eindruck, dass er einen Rücktritt Sauerlands für erwägenswert hielte. Wulff nahm sogar an der Trauerfeier für die Opfer teil. Und er schlug vor, sich Gedanken über einen Hilfsfond für die Opfer zu machen.

Dass er ein Herz für seine Mitmenschen hat, bewies er ja schon während seiner Regierungszeit in Hannover als niedersächsischer Ministerpräsident. Noch kurz vor seiner Wahl zum Bundespräsidenten bedachte er die bedürftigen Landtagsabgeordneten mit einer zweistufigen Erhöhung ihrer Diäten.

Heute las ich, dass Herr Wulff seinen Urlaub auf Mallorca beim AWD- Manager Maschmeier verbrachte. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Aber die Schreiber einiger Kommentare dazu auf welt-online hegten doch tatsächlich den Verdacht, der Bundespräsident könne auf die Idee kommen, seinen politischen Einfluss für den Freund spielen zu lassen. Aber warum sollte er sich von einer 1600qm großen Villa beeindrucken lassen. Der Mann hat zuhause ein Schloss!

Die Urlaubsreisen unseres Chefs waren ja bereits früher schon Steine des Anstoßes. Er kam zweimal in den Genuss vergünstigter Flüge und wusste gar nichts davon, dass das eine unzulässige Vorteilsnahme ist. Wie gut, dass das in seiner Freizeit geschehen war. Da hat man natürlich keine politische Verantwortung, denn die ist privat.

Ich glaube jedenfalls fest, dass wir den schlauesten Bundespräsidenten aller Zeiten haben. Denn sollte ihn mal jemand wegen politisch unkorrekten Verhaltens kritisieren, dann tritt er einfach zurück und kassiert bis zum Lebensende einen netten Ehrensold. Die Möglichkeit ist ihm jetzt schon gegeben. Nun braucht er nicht mehr auf die Sofortrente bei der „Goldenen Eins“ zu hoffen.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de