Home » Allgemein » Schufa Selbstauskunft kostenlos

Schufa Selbstauskunft kostenlos

Eigentlich kennt man es ja so, dass eine Auskunft bei der Schufa Geld kostet. Egal wofür man diese benötigt, war eine Gebühr zu begleichen. Seit neusten ist dies aber nicht mehr so und man kann einmal im Jahr kostenlos eine Selbstauskunft bei der Schufa beantragen. Der Weg ist eigentlich ganz einfach und wir wollen hier einmal aufzeigen wie man an die kostenlose Schufaauskunft kommen kann.

Eine kostenlose Auskunft der Schufa ist eigentlich ganz einfach. Man kann per Brief eine Selbstauskunft verlangen. Hierzu gibt es sogar ein Musterschreiben welches man verwenden kann. Wenn man die Anfrage nicht postalisch machen will, dann kann man das Ganze auch Online machen. Allerdings wird man so oder so wohl nicht dran vorbeikommen, etwas Postaufwand zu betreiben, denn irgendwie muss man sich ja ausweisen. Dies bedeutet, dass man eine Kopie vom Ausweis an die Schufa senden muss. Und schon haben wir wieder den postalischen Weg.

Online kann man die Anfrage unter https://www.meineschufa.de/index.php stellen. Wie dieser Schritt im Einzelnen funktioniert ist auf der Webseite erklärt.

Bis vor kurzem gab es zudem ja auch noch die Möglichkeit direkt in die Geschäftsstellen zu gehen. Da diese nun aber nach und nach den Betrieb einstellen ist dies wohl bald auch nicht mehr möglich.

Wer aber trotzdem den persönlichen Kontakt sucht, der kann unter 01805-724832 die Selbstauskunft beantragen.

Die Schufa speichert übrigens alle Daten die irgendwie in Verbindung zu Geldgeschäften stehen. Dabei werden Handyverträge, Kredite und ähnliches gespeichert. Wenn nun ein neuer Handyvertrag abgeschlossen wird, dann kann es durchaus sein, dass der Anbieter dies verweigert, wenn die Schufa schon 5 bestehende Verträge meldet.

Allerdings passieren auch bei der Schufa mal Fehler, weil vielleicht erledigte Kredite nicht raus gelöscht wurden oder ähnliches. Es kann also nicht schaden, wenn man sich einmal eine Selbstauskunft nach Hause schicken lässt.

2 Kommentare

  1. Gerald sagt:

    Echt guter Artikel! Dass ich den erst jetzt gefunden habe.

    Was mir im Artikel noch fehlte, ist, warum man denn das machen soll. Ganz einfach: Manche Geschäftspartner wie Molbilfunkunternehmen, Kaufhäuser, aber speziell auch Banken machen manchmal Fehler bei der Eintragung. Irren ist menschlich, aber das kann schwerwiegende Folgen haben. Denn plötzlich sind die Kreditangebote extrem teuer oder man bekommt gar keinen Kredit, Handyvertrag, etc.

    Das kann an falschen Einträgen liegen. Ist man sich keiner Schuld bewußt, sollte man gemäß den Ausführungen im Artikel vorgehen und die Sachlage schnellstens korregieren.

  2. Stephan R. Peters sagt:

    Es ist nicht nur sinnvoll, sich bei der SCHUFA seine Selbstauskunft anzusehen sondern auch bei anderen Auskunfteien, die Auskünfte und Bonitätsbewertungen vornehmen (da werden viele überrascht sein, auf welcher Basis bei diesen Auskunfteien eine Bonitätsbewertung vorgenommen wird:

    CEG Creditreform Consumer GmbH
    Hellersbergstr. 11
    41460 Neuss

    arvato infoscore GmbH
    Rheinstr. 99
    76532 Baden-Baden

    Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG
    Gaststr. 18
    22761 Hamburg

    accumio finance services GmbH
    Postfach 110254
    30099 Hannover

    Deutsche Mieterdatenbank DEMDA
    Langenstr. 52-54
    28195 Bremen

    Deltavista GmbH
    Kaiserstr. 217
    76133 Karlsruhe

    infoscore Consumer Data GmbH
    Rheinstr. 99
    76532 Baden-Baden

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de