Home » Lustiges » Schweinegrippe durch Citroen ausgelöst

Schweinegrippe durch Citroen ausgelöst

Citroen drehte vor langer zeit mit Hunderten von Schweinen in Mexiko ein Werbevideo. Die verwendeten Schweine wurden während der Dreharbeiten massiven körperlichen und seelischen Belastungen ausgesetzt. Einige der Schweine überstanden diese Tortur nur mit bleibenden gesundheitlichen Schäden. Diese in Mexiko zurückgelassenen, geschwächten Exemplare waren besonders anfällig auf eine Ansteckung mit dem Virus. Sie waren auch die ersten Sauen, bei denen der Schweinegrippenvirus eindeutig festgestellt werden konnte. Noch wird rechtlich geprüft, ob Citroen finanziell zur Rechenschaft gezogen werden könnte.

httpv://www.youtube.com/watch?v=qneoK6rk_hM

5 Kommentare

  1. […] regelmäßig liest, der weiss ja, dass Jessica vor einige Monaten einmal einen Beitrag über die Schweinegrippe und Citroen geschrieben hatte. Dieser Beitrag ist eine Satire und als Spaß zu verstehen. Citroen hatte sich […]

  2. […] (und das nicht gerade sati­risch offen macht…) ant­wor­tet das Unter­neh­men in den Kom­men­ta­ren: Da wir die­sen hüb­schen Bei­trag gerade zufäl­lig ent­deckt haben, möch­ten wir alle […]

  3. Marco sagt:

    Nicht? Na das beruhigt mich jetzt aber, ich hab mich seit Erscheinen Deines Artikels nicht mehr in meinen Citroen gesetzt, aus Angst, mir an den Ledersitzen ne Infektion einzufangen… Oder sind die aus Kuh? Da wäre dann zu klären, ob man sich BSE holt…

    Respekt an Citroen, gut gekontert.

  4. Miguel sagt:

    Sehr interessanter Kommentar. Danke dafür.

    Ich hoffe es ist klar, dass es sich hierbei lediglich um eine Satire handelt. Natürlich hat Citroen nichts mit der Schweinegrippe zu tun. 🙂

    Liebe Grüße

  5. Citroen sagt:

    Da wir diesen hübschen Beitrag gerade zufällig entdeckt haben, möchten wir alle Schweinefans beruhigen.

    1. Der Werbespot wurde nicht in Mexiko gedreht, sondern in Südafrika. Dort grassiert alles mögliche, aber die neue Grippe ist nach unseren Informationen weniger verbreitet als in Mexiko.

    2. Professionelle Tiertrainer und Veterinäre haben während der Dreharbeiten darauf geachtet, dass die Tiere nicht zuviel Stress litten. Sonst hätten die Viecher nämlich nie das gemacht, was wir von ihnen wollten. Nur Menschen funktionieren unter Stress einigermaßen zuverlässig.

    3. Als der neuartige Virus vom Stamme H1N1, Typ A, der zurzeit von manchen Leuten „Schweinegrippe“ genannt wird (und von anderen lieber nicht, weil die Koteletts verkaufen), waren unsere Schweine, abgesehen davon, dass der Atlantik, der Äquator und noch so manches zwischen ihnen und dem Virus lag, bereits aus anderen Gründen aus dem Leben geschieden. Auch in Südafrika werden Schweine selten Rentner.

    Also: die Story ist zwar nett erfunden, aber leider ziemlich falsch. Und wir finden sie auch nicht lustig. Wir glauben, da muss ein echtes Schwein dahinter stecken. Mit zwei Beinen.

    Beste Grüße von Citroën.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de