Home » Allgemein » Sonne und Solarium

Sonne und Solarium

 Eben war ich mal wieder im Solarium gewesen. Das Solarium ist für mich immer wie ein kurzer Urlaub. Man liegt 20 oder auch 25 Minuten unter dem Gerät, macht die Augen zu und hat einfach mal seine Ruhe. Man kann richtig abschalten und Relaxen ohne das einer stört. Das ist einfach herrlich. Nun gut, ich lag eben unter der Sonnenbank und da ist mir die Idee gekommen doch mal zu schreiben wie der Bräunungsvorgang anläuft aber ich konnte die Ruhe genießen.

Also es gibt 2 Arten von UV Strahlen. Man unterscheidet zwischen UV-A und UV-B Strahlen. Der UV-A Strahlen Anteil erzeugt hauptsächlich an der Hautoberfläche die Bräune. Diese Bräune tritt sehr schnell auf und ist sehr intensiv, aber dafür verblasst sie auch schneller. Die UV-B-Strahlung ist für längere Bräunungsergebnisse verantwortlich. Der Nachteil der UV-B-Strahlung ist, dass die Bräune erst ein bis zwei Tage nach dem Solarium besuch sichtbar wird. Die Bräunung an sich ist eine „Selbstverteidigung“ des Körpers gegen die schädlichen UV-Strahlungen. Spezielle Hautzellen, die so genannten Melanozyten, werden durch das UV-Licht angeregt und bilden den Farbstoff Melanin. Dieses Pigment schützt die Melanozyten selbst und die unter ihnen liegenden Hautschichten vor der UV-Strahlung. Der Nebeneffekt der Pigmentbildung ist, dass die Haut eine bräunliche Färbung annimmt.

Es wird gesagt, dass mehr als 50 Sonnenbäder in Jahr schädlich sind. Denn durch zu viele UV-Strahlen erhöht sich das Risiko auf Hautkrebs und es beschleunigt die Hautalterung. Allerdings aktivieren die ultravioletten Strahlen die Produktion des lebenswichtigen Vitamin D, dass unser Knochensystem braucht. Eine Studie sagt sogar, dass es deutliche Hinweise gibt, dass Vitamin D Mangel im Verdacht steht, für eine weit verbreitete Herzmuskelschwäche verantwortlich zu sein. Weltweit leiden ca. 15 Millionen Menschen an dieser Krankheit. Gerade in den Wintermonaten fehlt das UV-B Licht, dass für die Vitamin B Bildung zuständig ist.

Also ich denke Falten bekomme ich sowieso und vor Krebs ist man auch nicht mehr sicher. Ob mit Solarium oder ohne. Ich liebe es braun zu sein und finde es ganz ganz schrecklich wenn jetzt die wärmere Jahreszeit wieder los geht und Frauen wieder Röcke tragen, wo man die schönen weißen Käse-Beine sieht. Das finde ich richtig grässlich und nicht schön anzusehen. Dann habe ich lieber ein paar Falten mehr als solch eine Käsehaut. 🙂

1 Kommentar

  1. L. Bergmann sagt:

    Die Sonnenbräune ist sozusagen der Sonnenschirm der Natur. Sie garantiert die Balance zwischen der lebenswichtigen Vitamin D-Bildung in der Haut einerseits und dem schädlichen Sonnenbrand andererseits. Also zwischen der „guten“ und der „bösen“ Sonne.
    Solche Balance-Akte schafft der Körper an den unterschiedlichsten Stellen. Schwitzen ist ein gutes Beispiel: Es garantiert das Gleichgewicht zwischen der Außentemparatur und der Körperwärme.

    Anders als der Schweiss hat aber die Bräune ein ganze Reihe von weiteren Vorzügen – nicht zuletzt ein vitales Aussehen.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de