Home » Allgemein » Terror in Deutschland?

Terror in Deutschland?

Der Bundesinnenminister hat vor möglichen Terroranschlägen gewarnt, die angeblich Ende November in Deutschland stattfinden sollen. Die Informationen darüber hat ein ausländischer Geheimdienst geliefert. Wenn es der gleiche Geheimdienst war, der über die Atomwaffen des Irak so gut unterrichtet war, dann sollten die Sorgen nicht ganz so groß sein.

Schnell wurde auch eine vermeintliche bombenähnliche Installation in einem Gepäckstück entdeckt, dass per Flugzeug von Namibia nach München reisen sollte. Dieser Alarm war aber offensichtlich falsch.

Was bezweckt die Bundesregierung eigentlich mit so einer Terrorwarnung?  Ich befürchte, da soll in Zeiten wie diesen, in denen sich starke Unzufriedenheit mit der Politik in Berlin und anderswo im Volk verbreitet, von anderen Dingen abgelenkt werden.

Gab und gibt es nicht gerade viel Protest gegen Stuttgart 21, Atommülllagerung und Atomkraft? Wird nicht gerade auch in den Medien ziemlich offen Kritik geäußert an den neuesten politischen Entscheidungen zu Hartz 4, zur Erhöhung des Rentenalters, der aktuellen Gesundheitsreform, den 1 Euro- Jobs, der Geldverschwendung der staatlichen Bürokratie und der Bundestagsabgeordneten? Das Image der Kanzlerin und ihres Kabinetts ist auf einem Tiefpunkt angelangt.

Da passt doch die Warnung vor dem gemeinsamen Feind, dem bösen Islamisten, gut ins Konzept, um den Staat in der Rolle des Beschützers zu präsentieren. Dabei kann uns niemand beschützen. Wenn tatsächlich mal jemand in Deutschland ernsthaft gleich mehrere Menschen ermorden wollte, hat das in der Regel auch geklappt. Siehe diverse Amokläufe von Schülern und anderen Personen. Und wenn jemand einen Terroranschlag plant, der auch gelingen soll, kann er das überall im ganzen Land durchführen. Er muss nicht fliegen oder Bahn fahren. Und es kann ja nicht jeder einzelne Bundesbürger einen Leibwächter an die Seite bekommen. Dieses Privileg ist nur Wenigen vorbehalten. Die sind vielleicht auch besonders gefährdet. Ich weiß es nicht.

Ich habe jedenfalls überhaupt keine Angst vor einem Terroranschlag. Wenn meine Stunde geschlagen hat, dann ist das eben so. Ich werde aber wohl am ehesten an Altersschwäche oder an Krebs oder einer Arzneimittelvergiftung sterben. Oder am Herzinfarkt, weil ich mich so über die Ungerechtigkeit in Deutschland aufrege. Ich hoffe nur, die Innenminister kommen nicht noch auf die Idee, Demos zu verbieten, weil die Gefahr für Terror bei großen Menschenansammlungen besonders groß ist.

1 Kommentar

  1. Jana sagt:

    Nur wieder mal eine Ablenkung der polit. Schieflage.Wir sind ganz anderen Gefahren ausgesetzt.Die sollten sich lieber um Arbeitsstellen und gerechten Lohn kümmern,ab Januar Reichsarbeit-sorry-Bürgerarbeit.Gesundheitssystem u Rente bricht zusammen usw.Da sind reale Gefahren zu sehen.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de