Home » Allgemein, Klatsch und Tratsch » Thomas Anders kehrt mit „Gigolo“ auf die Bühne zurück

Thomas Anders kehrt mit „Gigolo“ auf die Bühne zurück

Neulich zappte ich unbeschwert und nichts Böses ahnend durch diverse Fernsehkanäle und habe mich plötzlich tödlich erschrocken: auf einer Bühne stand Thomas Anders und trällerte ein Liedchen. Mit genauso einer dünnen Stimme und den gleichen hölzernen Bewegungen, wie ich ihn in Erinnerung hatte.

Da frage ich mich doch, ob es wirklich sein muss, dass dieser Mensch wieder in der Öffentlichkeit herumturnt. Als Teil von Modern Talking musste man ihn ja zwangsläufig ertragen, obwohl ich manchmal das Bedürfnis hatte, ihn mit seinem gigantischen Nora-Anhänger zu erdrosseln. Doch während sein ehemaliger Duettpartner Dieter Bohlen im Laufe der Jahre Kult geworden ist, war es in der Vergangenheit recht ruhig um Herrn Anders geworden – zumindest in Deutschland. In Russland und der Türkei hat er aber offenbar Anhänger seiner Musik gefunden; jedenfalls waren seine Singles in den dortigen Charts ziemlich weit oben. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte er dort bleiben können. Doch er kehrte im Mai dieses Jahres auf die deutschen Bühnen zurück, und zwar mit einer Single, die „Gigolo“ heißt. Ich hoffe sehr für ihn, dass sich dieser Titel nicht auf ihn selbst beziehen soll. Seine geleckten Haare vermitteln zwar rein optisch den Eindruck eines Gigolos, aber dafür mangelt es an einem anderen Talent, dass für einen Eintänzer nicht ganz unerheblich ist: er muss tanzen können, und mit Tanz haben die Bewegungen von Thomes Anders herzlich wenig gemeinsam.

Wenn ich mir vorstelle, dass er gerade mal 48 Jahre alt ist, wird mir ganz komisch zumute. Seine Trippelschrittchen und müden Beinbewegungen lasen eher auf einen Arthritis geplagten Greis schließen, als auf einen Mann in den besten Jahren. Ich war richtiggehend beschämt über seine Bemühungen, Spaß und Freude an der Musik zu vermitteln. Glücklicherweise war sein Liedchen zu Ende, bevor jemand auf die Idee kam, ihn von der Bühne zu tragen. Obwohl ich Herrn Anders schon immer ausgesprochen unsympathisch fand, tat er mir fast schon ein wenig leid, denn als „frenetisch“ konnte man den ihm entgegengebrachten Applaus in keiner Weise bezeichnen.

Wie bei vielen anderen ehemaligen Stars (obwohl sich alles in mir sträubt, ihn als solchen zu bezeichnen) stellt sich mir die Frage, warum es Thomas Anders immer wieder auf die Bühne zurückzieht. Geld hat er sicher genug; dank seiner Erfolge als Teil von Modern Talking zählt er zu den kommerziell erfolgreichsten Sängern in Deutschland. Brauchen Menschen wie er das Rampenlicht, um glücklich zu sein? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich persönlich glücklicher wäre, ihn nicht mehr sehen oder hören zu müssen. Aber macht Euch ein eigenes Bild:

15 Kommentare

  1. TA Fan sagt:

    Wenn TA euch nicht gefaellt, warum schreibt ihr ueber ihn?????????????
    Macht euch doch mal was positives zumindestens fuer sich selbst, wenn nicht fuer die anderen was positives tun konnt.

  2. Es gibt in Deutschland eine Meinungsfreiheit und die sollte jeder frei äußern können! Wenn jemand also eine negativere Einstellung zu einem Thema hat als jemand anderes, dann ist das okay! Ich stimme Frau Becker bei ihrem Artikel vollkommen zu und ich finde die Kommentare von euch einfach lächerlich und ohne Sinn und verstand geschrieben!

  3. geht euch nichts an sagt:

    @Miguel Es ist ok wenn man sag das man ta nicht mag oder ihn nicht leiden kann aus welchen gründen auch immer.
    Abe so wie Frau möchte gern super schlau geschrieben hat ist es schon beleidigend.

    und zu dir @TA nein Danke, mit solchen Hirnies wie dir muss man auch nicht hier schreiben.

    schönes leben noch

  4. TA nein Danke sagt:

    Hallo Ellietta,
    ich musste wirklich über Deinen Artikel schmunzeln stellenweise lauthals lachen, weil mir Dein Artikel aus der Seele spricht. Über die Kommentare hier habe ich mich fast noch mehr amüsiert, die sind stellenweise noch besser als dein Artikel. Es ist ja bekannt dass die sogenannten Fans (was ich in diesem Fall in keinster Weise verstehen kann) kaum eine andere Meinung zu lassen. Solche Leute haben in Blogs einfach nichts verloren, weil sie den Sinn einer solchen Seite nicht verstanden haben. Nichts desto Trotz mach weiter so, ich bin ein riesen Fan von DIR und freue mich schon auf deine nächsten Artikel.

    Liebe Grüße Der Bommel

  5. Hallo zusammen,

    bevor hier nun weiter auf Frau Becker eingeschlagen wird:

    Ich kann in diesem Artikel keine Beleidigungen oder Morddrohungen finden. Es geht in diesem Beitrag lediglich um die eigene Meinung der Frau Becker.

    Man erwartet ja nicht, dass alle den gleichen Geschmack haben. Aber wenn man sich einen solchen Beitrag auf einem Blog anschaut, dann muss man damit rechnen, dass es auch mal Kritik hageln kann.

    Und ganz abgesehen davon: Ich finde Thomas Anders auch zum kotzen. Er mag vielleicht ein netter Kerl sein, ich kenne ihn nicht persönlich, aber das was ich von ihm bislang in der Öffentlichkeit gesehen habe, ist halt einfach nicht mein Ding. Das ist meine Meinung und hat nichts mit Beleidigungen zu tun.

    Es wäre also total toll, wenn ihr mal einen Gang runter schalten würdet. Ich könnte sonst genauso vorwerfen, wie man so einen Typen mögen kann. Über Geschmack streitet man eben nicht. 😉

  6. Viktoria sagt:

    Ah, schaut doch auf die Facebook Seite von dieser Elietta Jenny Becker, welche Interessen sie hat: Spiele – Knastvögel, Pennergame…; TV – Big Brother, DSDS…; und ihr Musikgeschmack spricht auch für sich…

  7. TA Fan sagt:

    Mein Kommentar wurde nicht kommplet gezeigt, aber egal…
    Jeder darf seinen Geschmack haben, stimme ich zu und darf auch seine Meinung sagen und sie äußern. aber wenn man keine Ahnung von der Sache oder eine betrefende Person hat, darf nicht was sagen, wie du Elietta Becker!!!
    Thomas ist nicht wie viele andere Sänger, die nur quatsch singen und ihre Fans nur tanzen möchten und nichts mehr.
    Er ist in einem Satz „The Gentleman Of Music“.

  8. Andreas sagt:

    Ich werfe diesen Artikel einfach in eine Schublade, in die sie Thomas auch geworfen hat. Boulevard ist manchmal hart und aber mit dieser Art zu schreiben wird sie sicher nicht viel Erfolg haben. Kritiker sind kritisch aber nicht parteiisch. Dieser Beitrag ist zwar gehäßig aber vor Allem äußerst unprofessionell.

  9. Susanne sagt:

    Also Meinung hin oder her Frau Becker, aber so beleidigend wie Sie geschrieben haben muss es ja dann auch nicht sein. Man kann sowas auch anders schreiben. Stellen Sie sich mal vor jemand schreibt so über sie ohne sie zu kennen? Wie würden Sie sich fühlen? Ich hoffe genauso wie Barbara das es Rechtliche folgen hat.

  10. Gabi sagt:

    Niemand zwingt dich diese Musik zu hören.Radio und TV aus Fertig!

  11. Viktoria sagt:

    Wenn ich unbeschwert und nichts Böses ahnend im Internet nach den News über Thomas suche und dann sowas primitives und beleidigendes von dem gehäßigen „Schmierfinken“ namens Elietta Becker lesen muss – dann sage ich einfach – ich wäre persönlich glücklicher dein Zeug, Elietta Becker, nicht mehr lesen zu müssen, denn keiner hat dich nach deiner Meinung gefragt.
    Oder bezahlt dich jemand dafür, dass du Künstler öffentlich beleidigst?

  12. Elietta Becker sagt:

    Liebe Barbara, mit „Morddrohungen“ hat der von mir, dem Schmierfinken, verfasste Text nicht das Geringste zu tun. Ob Herr Anders ein netter Mensch ist, kann ich nicht beurteilen, und dies ist auch nicht Gegenstand meines Artikels gewesen. Seine Stimme ist – wie bei jedem anderen Sänger auch – Geschmackssache, und meinen Geschmack trifft er nun einmal nicht. Von daher mache ich von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch – genau wie du es auch in deinem Kommentar getan hast.

  13. Barbara sagt:

    Was soll diese unverschämte Ladung Beleidigungen? Jeder darf seinen Geschmack haben und ein Lied nicht mögen, aber Morddrohungen (die Sache mit dem Erdrosseln) und Beleidigungen übelster Sorte gehen einfach zu weit und ich hoffe, es hat rechtliche Folgen für den Schmierfinken, der den Text verzapft hat. Ich kenne Thomas persönlich und finde, er ist ein wunderbarer, netter und überaus sympathischer Mensch. Dass er nicht gut tanzen kann, stört mich nicht. Er ist kein Tänzer, sondern Sänger und hat eine Stimme, die ihresgleichen sucht. Vielleicht ist der Schreiber taub oder hat keine Ahnung, dann soll er seine Meinung bitte für sich behalten. Alles hat Grenzen und die des guten Geschmacks wurde hier überdeutlich überschritten!!!!

  14. Elietta Becker sagt:

    schade, dass ich nichts weiß… dann klär mich doch mal auf, damit ich nicht dumm sterben muss!

  15. TA Fan sagt:

    Du hast vollkomm resht, wo du sagtest, ich weiß nicht. Du weißt nicht, was gut ist und was schlecht ist. Du weißt die Unterschied sigar nicht.
    Du weißt nichts

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de