Home » Allgemein » Tierliebe

Tierliebe

Wo fängt Tierliebe an und wo hört Tierliebe auf? Das ist eine Frage die ich mir gerade stelle. Ich habe eben einen Bericht im TV gesehen, wo ein Mann aus Hannover eine Katze hat. Dass er eine Katze hat ist ja okay. Diese Katze aber braucht eine neue Niere, ansonsten hat sie nur noch 6 Monate zu leben.

Der Mann hat diese Katze damals aus dem Tierheim geholt und es war wie er selber sagt „Liebe auf den ersten Blick“. Der Mann selber hatte vor einiger Zeit einen schweren Unfall. In der Zeit danach war seine Katze für ihn da. Nun denkt er, er sei seiner Katze etwas schuldig und möchte seiner Katze eine neue Niere geben. Da so etwas in Deutschland verboten ist, will er mit dem Tier in die USA fliegen und sie dort operieren lassen. Dort wird einer anderen Katze eine Niere entfernt und diese wird dann bei seiner Katze eingepflanzt. Als dank nimmt er die Katze von der die „Spender“ Niedere ist,  bei sich auf.  Was das ganze Kostet?

 Laut eines TV- Senders kostet diese Niere 2o.000 Euro, in der Zeitung stand allerdings das diese Operation ca. 7.000 Euro kosten soll. Was auch immer nun diese Niere kostet, meiner Meinung nach ist das etwas krank. Irgendwo sollte die Tierliebe aufhören. Wenn er etwas Gutes tun will, dann sollte er die 7.000 Euro oder 20.000 Euro nehmen und an Tierheime oder Tierorganisationen spenden.

Ich bin auch super Tierlieb und ich könnte mit kein Leben ohne Tiere vorstellen aber sollte ich mal in so eine Situation kommen, dann würde selbst ich das nicht machen.

2 Kommentare

  1. Hallo B.Scheid, ich kann dem nur zustimmen. Derjenige sollte seiner Katze lieber noch 6 schöne Monate bereiten und die gesunde Katze gesund sein lassen und dann wenn seine nicht mehr sein sollte, kann er ein paar Kätzchen ein neues schönes zu Hause geben. Da tut er mehr als wenn er zwei Katzen mit Medikamente vollpumpt, nur damit seine Katze vielleicht noch 1 Jahre leben kann. Denn man weiß ja auch nie ob der Körper ein fremdes Organ annimmt. Ich würde mir Wünschen, dass er noch einmal darüber nachdenkt.
    LG Jessica

  2. B.Scheid sagt:

    Hallo Jessica, ich habe mir auch schon Gedanken über diesen Vorgang gemacht. Ich halte das gar nicht für Tierliebe. Denn ein anderes, gesundes Tier wird damit krank gemacht. Und ob es der kranken Katze nach der OP wirklich gut geht,ist auch fraglich.Sie wird ja, wie Menschen auch,mit Medikamenten vollgepumpt werden, damit sie die Niere nicht abstösst. Vielleicht wäre der Tierhalter besser beraten,wenn er seine Katze in Frieden sterben lassen und statt dessen zwei andere Katzen aus dem Tierheim „retten“ würde. Ich habe schon öfter Tiere operieren lassen. Wäre das aber nur auf Kosten eines anderen Tieres möglich gewesen, hätte ich das wohl nicht getan.LG

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de