Home » Allgemein » Tipps gegen Schluckauf

Tipps gegen Schluckauf

Hicks – Hicks und wieder Hicks – Ein Schluckauf kann doch schon ziemlich nervig sein. Vor allem dann, wenn man nicht alleine ist und sich die Menschen um einen herum darüber erfreuen, dass man selbst so komische Geräusche erzeugt.

Grundsätzlich kann Schluckauf sehr viele Ursachen haben. Auch Alkohol kann Schluckauf auslösen. Schluckauf entsteht durch eine Verkrampfung des Zwerchfells. Ursachen können kalte Getränke, zu schnelles oder scharfes Essen oder Stress sein. Auch wenn man versehentlich Luft schluckt, kann man einen Schluckauf bekommen.

Allerdings ist das alles gar nicht so schlimm, denn ein Schluckauf ist nicht gefährlich. Daher besteht kein Grund zur Sorge. Allerdings sollte man sich trotzdem an seinen Arzt wenden, wenn der Schluckauf mehrere Stunden anhält. Denn ein Schluckauf kann auch ein Signal des Körpers für eine Krankheit sein. Zum Beispiel ein Geschwür am Zwerchfell kann einen dauerhaften Schluckauf auslösen.

Es gibt einfache Mittel mit denen man den Schluckauf selbst in den Griff bekommen kann. Diese erstrecken sich über alle möglichen Versuche. Das Ziel ist dabei immer das selbe: Ablenkung – Wenn man abgelenkt ist kann man tatsächlich schnell den Schluckauf wieder los werden. Sehr beliebt ist es auch, wenn man ein Stück Zucker isst. Allerdings hat dies auch nur den gewünschen Effekt, weil man abgelenkt ist.

Wer seinen Schluckauf wirkungsvoll bekämpfen will, der sollte einmal anfangen zu hecheln wie ein Hund. Durch diese schnelle Atmung wird das Zwerchfell entspannt. Wenn es damit trotzdem nicht gelingt, den Schluckauf loszuwerden und der Schluckauf über eine längere Zeit anhält, dann bleibt wohl wirklich nurnoch der Besuch beim Arzt. Dieser kann dann schauen, ob ernsthafte Erkrankungen vorliegen und diese entsprechend behandeln.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de