Home » Allgemein » Trauriges Ende eines Reh´s

Trauriges Ende eines Reh´s

Wer hat nicht panik davor, wenn man auf der Landstraße unterwegs ist und plötzlich ein Reh aus dem Gebüsch hüpft und man nicht mehr rechtzeitig bremsen kann? Mir ist das zum Glück noch nie passiert. Dem Pendler Dirk Klapproth, der jeden Tag aus Beilrode über die L 85 in Brandenburg zur Arbeit fährt, ist es passiert. Plötzlich kam ein Bock aus dem Wald gesprungen und er hörte nur noch einen knall und sofort hielt er an. Als er nachschauen wollte vermisste er zunächst das Reh. Erst als er genau hinschaute entdeckte er das tote Tier im den Kühler. Sofort rief der die Polizei und den zuständige Jagdpächter an. Der Sachschaden beträgt 3000 Euro. Das Auto ist schon wieder repariert. Aber diese Fahrt wird er so schnell nicht vergessen.

untitled

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de