Home » Allgemein, Werbung » Verwirrende Werbung für Kosmetikprodukte

Verwirrende Werbung für Kosmetikprodukte

Viele Fernsehzuschauer zappen ja während der Werbepausen auf andere Kanäle. Zu denen gehöre ich nicht; ich schaue mir jeden Spot mehr oder minder interessiert an. Dies hängt aber wohl weniger damit zusammen, dass ich ernsthaft vorhabe, mich über neue Produkte zu informieren, als vielmehr mit der Tatsache, dass es jahrelang mein Berufswusch war, Werbetexterin zu werden.

In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass die angepriesenen Kosmetikprodukte immer dubioser werden. Ich meine, an Cremes, die Falten einfach auffüllen, sind wir ja schon gewöhnt. Auch Mascara, die unsere Wimpernlänge verdrei- oder verfünffacht sowie Makeup, das man beim Auftragen kaum spürt, können uns wohl kaum noch vom Hocker reißen.

Vor kurzem erregte die Werbung für ein Deo meine Aufmerksamkeit, weil sie „Sicherheit und Schutz für 48 Stunden“ versprach. 48 Stunden? Wie ist das denn zu verstehen? 24 Stunden kann ich ja noch nachvollziehen; man duscht morgens, benutzt sein Deo und ist bis zum nächsten Morgen und somit bis zur nächsten Dusche vor unangenehmen Körpergerüchen geschützt. Aber 48 Stunden??? Ist dies als ein Produkt für Menschen anzusehen, für die tägliche Körperpflege ein Fremdwort ist?

Während ich noch meinen philosophischen Gedanken über die Notwendigkeit eines solches Deos nachhing, flimmerte über den Bildschirm der nächste Hammer: ein Werbespot für eine Bodylotion, die das übliche Wohlgefühl versprach – allerdings gleich für sieben Tage! Ich war erschüttert. Sofort besuchte ich die Homepage des Herstellers in der Hoffnung, ich hätte irgendetwas falsch verstanden. Hatte ich aber offensichtlich nicht, denn dort stand schwarz auf weiß: „Für bis zu sieben Tage Pflegegefühl.“ Leider erfuhr ich nichts Näheres darüber, ob dieses Gefühl trotz Duschens bestehen bleiben würde oder ob der Hersteller voraussetzte, dass die Käufer(innen) zu der Gruppe der „Ein-mal-die Woche-Duscher“ gehörten. Auch die von mir am folgenden Tag befragte Drogerieverkäuferin hielt mich entweder für einen Schmutzfinken und wollte sich deswegen nicht mit mir unterhalten, oder sie wusste es wirklich nicht. Jedenfalls erhielt ich keinerlei Auskunft über die Art der Anwendung dieser Bodylotion.

Also versuchte ich, mir selber das Für und Wider ein wenig zu erläutern.

Wie viel Wasser spart man, wenn man nur einmal die Woche duscht?

Wenn man nur einmal die Woche diese Bodylotion benutzt: hält dann eine Flasche auch sieben Mal länger als bei herkömmlicher Anwendung?

Überlappt das versprochene „Pflegegefühl“ sowohl den Körpergeruch als auch das Gefühl der Unsauberkeit, wenn man nicht duscht?

Leider konnte ich mir keine der Fragen beantworten, und da ich such gerne auf einen Selbstversuch verzichtet habe, konnte ich das Rätsel um diese Bodylotion nicht lösen. Der Gedanke an den Sinn bzw. Unsinn eines solchen Produktes lässt mich aber bis heute nicht los…

Übrigens, derselbe Hersteller wirbt neuerdings für ein 72-Stunden-Deo!

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de