Home » Allgemein » Was ändert sich in 2010?

Was ändert sich in 2010?

Im Jahr 2010 gibt es wieder eine Menge Änderungen die jeden Bürger in Deutschland betreffen. Alleine im Bereich der StVO hat sich einiges getan. Aber auch im Bereich Steuern, Gesetze und Rechte gibt es im kommenden Jahr einige Änderungen, die zum Teil von großer Bedeutung sind.

In der StVO ändern sich oftmals nur Kleinigkeiten. Allerdings gibt es sonst einige interessante Neuerungen. In diesem Artikel möchten wir auf ein paar Dinge hinweisen, die sich im Jahr 2010 ändern.

Zum einen wird das Kindergeld um rund 20 Euro pro Kind erhöht. Dies ist nun nicht gerade der Hit, aber immerhin besser als nichts.

Arbeitnehmer die in Kurzarbeit stecken brauchen sich vorerst keine Sorgen machen. Anfangs ist man davon ausgegangen, daß die Regelung für Kurzarbeit nur bis zum Jahresende gültig ist. Man hat nun aber beschlossen, daß diese Regelung um ein weiteres Jahr verlängert wird. Hiermit sollte es möglich sein weniger Kündigungen auszusprechen.

Die Versicherungspflichtgrenze für die gesetzlichen Krankenkassen steigt auf 49.950 Euro. Wer mindestens 3 Jahre oberhalb dieser Grenze verdient, der kann in die private Krankenversicherung wechseln.

Auch im Verbraucherschutz ändert sich einiges. So müssen Banken zukünftig Beratungsgespräche protokollieren und das Protokoll dem Kunden aushändigen. Hierbei sollen Betrugsversuche minimiert werden. Ein Verbraucher hat so die Möglichkeit, eine falsche Beratung nachzuweisen. Dies ist gerade dann wichtig, wenn es zu einem Streitfall vor Gericht wird.

Eine gute Nachricht gibt es in Sachen Energiekosten. Jeder kennt wohl das Problem, wenn man seine Endabrechnung für den Strom bekommt und dann plötzlich ein paar hundert Euro nachzahlen muss. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich nicht mehr nachvollziehen, welches Gerät diesen Strom verbraucht hat. Damit ist nun Schluß, denn es gibt bereits Stromzähler, die den aktuellen Stromverbrauch auf dem PC anzeigen. Somit kann man jederzeit überwachen, wieviel Strom gerade verbraucht wird. Diese Zähler kommen allerdings nur sehr schleppend auf den Markt und sind sehr teuer. Im Jahr 2010 werden diese Zähler Pflicht.

Das Bleiberecht wird vorerst bis Ende 2011 verlängert. Ohne diese Verlängerung hätte Anfang 2010 rund 30.000 Flüchtlingen die Abschiebung gedroht.

Der Steuerfreibetrag steigt auf 8004 Euro. Dies entspricht einer Erhöhung von 170 Euro.

Eier von Hühnern aus Käfighaltung soll es ab Januar 2010 nicht mehr geben. Allerdings hatten bereits schon vor Monaten einige Märkte auf die Bitten der Kunden reagiert und nur Eier angeboten, welche „von glücklichen Hühnern“ stammen.

Private TV-Sender wollen im Jahr 2010 ihr Programm in HDTV ausstrahlen. Sat.1, ProSieben und Kabel 1 wollen damit bereits zum Jahresanfang starten. ARD und ZDF wollen dies ab Februar anbieten.

Umweltzonen werden verschärft. In einigen Städten dürfen Autos mit einer gelben Plakette nicht mehr in eine Umweltzone einfahren.

Es ist doch wirklich erstaunlich was sich wieder alles ändert. Allerdings sind sehr viele gute Dinge dabei, die den Bürger wirklich etwas entlasten. Alerdings ist es leider Erfahrungsgemäß so, daß man sich das Geld schnell auf einer anderen Seite wieder zurück holt.

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de