Home » Allgemein » Welttierschutztag – seit 80 Jahren ein Gedenktag für Tiere

Welttierschutztag – seit 80 Jahren ein Gedenktag für Tiere

Sicherlich ist Euch auch aufgefallen, dass in den letzten Tagen vermehrt ehrenamtliche Helfer auf unseren Straßen und vor Supermärkten, Einkaufszentren und anderen belebten Plätzen unterwegs sind, um Geld für Tierheime und Tierschutzvereine zu sammeln. Dies geschieht nicht willkürlich, sondern aus einem guten Grund: Heute ist Welttierschutztag.

Am 08.05.1931 wurde auf dem „Internationalen Tierschutzkongress von Florenz“ der erste Welttierschutztag proklamiert. Als Datum hierfür wählte man den 4. Oktober in Gedenken an den Heiligen Franz von Assisi (1181 geboren: gestorben in der Nacht vom 3. Auf den 4.10.1226). Franz von Assisi ist nicht nur der Gründer des Franziskusordens, sondern wurde vor allem durch seine Tierpredigten berühmt. Von daher war es naheliegend, seinen persönlichen Gedenktag (Namenstag) mit dem der Tiere zu kombinieren.

Anlässlich des Welttierschutztages finden jedes Jahr viele Veranstaltungen statt, die überwiegend dem Zweck des Spendensammelns dienen. Obwohl viele Menschen ausgesprochen tierlieb sind, leiden immer noch genug Tierschutzvereine (vor allem die ehrenamtlichen) unter finanziellen Schwierigkeiten. Oft genug höre ich Aussagen wie „ich könnte nur einen Euro spenden, weil ich selbst nicht so viel Geld habe, und das ist mir peinlich“. Allen diesen Menschen sei gesagt: das ist überhaupt nicht peinlich. Jeder Cent zählt, und wenn es nur das Kupferwechselgeld beim Einkaufen ist. Es kommt nicht darauf an, wie viel man spendet, sondern dass man es tut. Deswegen bitte keine falsche Scham an den Tag legen.

Ich persönlich finde es sehr schön, einen Gedenktag speziell für Tiere zu haben. Allerdings bin ich der Ansicht, dass jeder von uns jeden Tag im Sinne der Tiere und des Tierschutzes denken und handeln sollte – schließlich sind diese Lebewesen, die nicht für sich selbst sprechen können, auf unsere Hilfe angewiesen. Möglichkeiten, zu helfen, sind vielseitig:

  • Mitgliedschaft in einem Tierschutzverein
  • Sach-, Futter- oder Geldspenden
  • ehrenamtliche Mithilfe in einem Tierheim oder Tierschutzverein
  • Patenschaft für ein schwer vermittelbares Tier (Infos gibt es in Tierheimen und Tierschutzvereinen) übernehmen

Übrigens: selbst die (Winter-)Fütterung von Wildvögeln ist Tierschutz. Also helft bitte alle kräftig mit, den Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen!

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de