Home » Allgemein » Wie gut das es Handys gibt

Wie gut das es Handys gibt

Wie gut, dass es mittlerweile Handys gibt mit dem man ins Internet kann bzw. Apps die man sich runterladen kann wo man zur Not sieht in welcher Gegend  man sich zurzeit befindet. Gott sei dank habe ich so ein App, sonst wäre ich heute aufgeschmissen gewesen.

Wie jeden Tag war ich heute auch wieder mit Kira unterwegs. Wenn ich mit ihr die Tägliche große Runde drehe, dann gehe ich entweder zwischen 1 1/2 Stunden und 2 Stunden mit ihr spazieren oder ich fahre mit ihr zwischen 1 Stunde und 1 1/2 Stunden Fahrrad. Mit dem Fahrrad komme ich natürlich auch viel weiter als zu Fuß. Aber egal ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, wir haben immer ein gutes Tempo drauf. Heute habe ich mich mit dem Fahrrad auf den Weg gemacht und wollte so gute 1 1/2 Stunden unterwegs sein. Ich hatte mir eine Strecke überlegt, die ich schon vor längerer Zeit mit Miguel gefahren bin. Wir haben damals ca. 1 Stunde benötigt. Der Ort heißt Otternhagen und liegt in der Nähe von Neustadt am Rübenberge. Da ich mit Kira ja nun nicht so schnell fahren kann und wir zwischendurch auch noch mal andere Hunde treffen, dachte ich mir, 1 1/2 Stunden wären wir dann unterwegs. Nach ungefähr der Hälfte der Strecke schien mir Kira aus der Puste zu sein und ich dachte mir, wir fahren wieder Heim. Also bog ich einfach einen anderen Weg ab und dachte wir kommen dann schon wieder Richtung Heimat.

Tja das war aber mal nichts. Nicht nur, dass ich mich total verfahren habe, NEIN es fing auch  noch an zu regnen 🙁 Aber Gott sei Dank hatte ich eine Regenjacke an 🙂 Ich holte nun mein Handy raus und schaute per Google App wo ich mich nun befinde. Oh, super! Ich befand mich ungefähr 5 Km hinter Otternhagen. Ich bin also schön durchs Otternhagener Moor gefahren und war nun fast da wo ich anfangs hin wollte aber dann nicht mehr, weil Kira kaputt war 🙁

Nun wusste ich wo wir waren. Wir sind also Richtung Otternhagen gefahren und dann wieder durch die Feldmark nach Hause. Bei uns im Wald hängen so Schilder für Fahrradfahrer mit den Kilometer Angaben zu den jeweiligen Orten. Und wenn ich diese zusammen zählen, plus das was wir uns verfahren haben, komme ich auf knapp 30 Kilometer die wir heute zurück gelegt haben.

Wir waren nun etwas über 2 1/2 Stunden unterwegs und haben ca. 30 Kilometer hinter uns. Wenn ich mir Kira so ansehen, kann es sein das sie sogar etwas geschrumpft ist durch das viele Laufen 🙂

 

Kommentar verfassen

Copyright © 2013 · SegaPro · All Rights Reserved · Posts · Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogtotal.de